Deutscher Alpenverein, Sektion Dortmund e.V.

Touren/Ausbildung

Touren/Ausbildung DAV Sektion Dortmund

Das Lehrteam der Sektion Dortmund bietet (neben den Aktivitäten der einzelnen Gruppen) verschiedene Touren und Ausbildungskurse an. Aktuell sind folgende Touren geplant, weitere Angebote folgen:

Feb
3
Sa
Obermeiselstein 2018, kurze Skitourenwoche für Beginner und Genießer @ Obermeiselstein
Feb 3 – Feb 8 ganztägig
Obermeiselstein 2018, kurze Skitourenwoche für Beginner und Genießer @ Obermeiselstein

Obermeiselstein 2018, kurze Skitourenwoche für Beginner und Genießer

Kategorie: geführte Skitour, Skibergsteigen
Vom 03.02.2018 bis zum 08.02.2018
Tourenleitung: Bernd Rescheleit

Beschreibung der Tour

Die Pension Adelinde in Obermeiselstein im Oberallgäu wird unser Ausgangspunkt für 4 Tourentage mit je einer Skitour sein.
Von hier aus strategisch günstig gelegen können wir in den Bereich West nach Grasgehren und Balderschwang, nach Süd ins Kleinwalsertal, nach Nordost in den Ort Oberberg und weiter ins Tannheimertal, nach Nord ins Gunzesriedertal und auch einige Gebiete im Ilertal gut mit dem Auto erreichen.
Wir wollen leichte Skitouren der Schwierigkeit 1 (Bewertung: Allgäu Skitourenführer, Panico Verlag) und am Ende der Woche möglichst eine alpinere Tour der Schwierigkeit 2 durchführen und dem Skitourenbeginner die Einführung ins Skibergsteigen vermitteln. Besonders trainieren werden wir die Lawinenverschüttetensuche (=LVS).
Je nach Teilnehmerinterresse kann auch in die Skitourenplanung und in das Lawinenmanagement
(Grundlage Snowcard und Faltblatt Lawinen) Einblick genommen werden.
Mögliche Gipfelziele sind: Riedbergerhorn 1787m, Heidenkopf 1685m, Wannenkopf 1712m und am Ende der Woche möglichst der Ponten, 2029m, im Tannheimertal werden wir uns in kleinen Schritten auf ca. 900 HM steigern, sofern die Verhältnisse es zulassen.

Voraussetzungen

Voraussetzung neben der Mitgliedschaft in einem Alpenverein ist Kondition für 900 Hm Aufstieg, ca. 3 Stunden. Mindestens ein solider, sicherer, nicht unbedingt schöner Stemmschwung auf der Piste und erste Erfahrungen abseits der Piste (!) werden vorausgesetzt. Wenn Teilnehmer es wünschen können Skitechnik-Tipps für die Abfahrt gegeben werden.

Ausrüstung

Eine eigene Skitourenausrüstung (Bekleidung nach dem Zwiebelprinzip, Ski mit Tourenbindung, Harscheisen, Skitourenschuhe und Steigfelle) wären von Vorteil können aber auch bis auf die Bekleidung im Allgäu ausgeliehen werden. Die Sicherheitsausrüstung (LVS-Geräte, Schaufel und Sonde) können von der Sektion ausgeliehen werden. Die Teilnehmer werden vereinzelt auch die Möglichkeit haben ABS-Rucksäcke während der Tour auszuprobieren.

Vorbesprechung

Sollte ein Vortreffen gewünscht werden, kommunizieren wir dies per Email.

Teilnehmerzahl

Max 6 Teilnehmer groß wird die Gruppe.

Anmeldung und Kosten

Die Kosten belaufen sich pro Teilnehmer auf 75,00 € Euro. Kosten für Unterkunft, Verpflegung und Anfahrt zahlen die Teilnehmer selbst vor Ort.

Anmeldefrist

Die Anmeldung kann sofort erfolgen über das angehängte Anmeldeformular. Bitte gebt dies vollständig ausgefüllt und unterschrieben in der Geschäftsstelle ab oder schickt es per Post zu.

Weitere Infos und Kontakt

Tourleiter: Bernd Rescheleit, mob.: 0173-912 0 540

Allgemeiner Hinweis

Die Teilnehmer/innen fahren auf eigene Verantwortung. Nur Vereinsmitglieder sind durch ihre Mitgliedschaft versichert. Führer/in der Tour bzw. Leiter/in des Kurses wird sein siehe oben.
Der Kontakt erfolgt über die Sektion Dortmund. Jede/r Teilnehmer/in zahlt die Übernachtungs- und Verpflegungskosten vor Ort selbst. Melde dich bis zum oben angegebenen Datum in der Geschäftsstelle per Post/Fax/persönlich an und zahle die oben angegebene Teilnahmegebühr auf das Sektionskonto ein (IBAN: DE67 4405 0199 0161 0048 55, BIC:DORTDE33XXX, Sparkasse Dortmund).

Feb
7
Mi
Skilaufen und Snowboarden in Kühtai und Hochötz @ Dortmunder Hütte, Kühtai
Feb 7 – Feb 11 ganztägig
Skilaufen und Snowboarden in Kühtai und Hochötz @ Dortmunder Hütte, Kühtai

Skilaufen und Snowboarden in Kühtai und Hochötz

Vom 07.02.2018 bis zum 11.02.2018
Tourenleitung: Karl-Heinz und Anja Rohloff

Beschreibung der Tour

Liebe  Wintersportfreunde, am Karnevalswochenende 2018 ist es wieder so weit, anstatt  Alaaf oder Helau fahren wir für  4/5 Tage zum Wintersport nach Kühtai.
Österreichs höchstgelegenes Skidorf (2020m) und Weltcuport bietet zu dieser Jahreszeit oft sehr gute Schneeverhältnisse. Unsere Unterkunft ist, wie immer, die Dortmunder Hütte.
Von Donnerstag bis Sonntag können wir dann die Pisten in zwei Skigebieten ( Kühtai und Hochötz)  befahren.  Bei guten Wetterbedingungen ist auch ein Hüttenabend mit abschließender Fackel- oder Rodelabfahrt vorgesehen.

Termin

Anreise, Mittwochnachmittag  07.02.2018, bis ca. 18:00 Uhr Ankunft (in Fahrgemeinschaften)

Abreise, Sonntagnachmittag 11.02.2018, ca. 15:00 Uhr

Ausrüstung

Ski- und, oder Snowboardausrüstungen, können bei Bedarf in Sportgeschäften  vor Ort ausgeliehen werden

Teilnehmerzahl

Max. 14 Teilnehmer – mitfahren kann jeder interessierte Wintersportler

Anmeldung und Kosten

Die Anmeldegebühr beträgt pro Teilnehmer 20 Euro. Kosten für vier Übernachtungen im DZ, sowie Verpflegung und Vier-Tage-Skipass für das Skigebiet Kühtai – Hochötz, fallen zusätzlich an. Infos über die Kosten können bei den Tourenleitern erfragt werden.
Die Anmeldung erfolgt über das übliche Anmeldeformular. Bitte gebt dies vollständig ausgefüllt und unterschrieben in der Geschäftsstelle ab oder schickt es per Post zu.

Weitere Infos und Kontakt

Anja u Karl-Heinz Rohloff,  Tel 02523-959300

Email: karlrohloff@web.de

Allgemeiner Hinweis

Die Teilnehmer/innen fahren auf eigene Verantwortung. Nur Vereinsmitglieder sind durch ihre Mitgliedschaft versichert. Führer/in der Tour bzw. Leiter/in des Kurses wird sein Karl-Heinz Rohloff.

Der Kontakt erfolgt über die Sektion Dortmund. Jede/r Teilnehmer/in zahlt die Übernachtungs- und Verpflegungskosten vor Ort selbst. Anmeldung bis 06.01.2018  in der Geschäftsstelle info@alpenverein-dortmund.de und Einzahlung der Teilnahmegebühr von 20 Euro auf das Sektionskonto Kto. 161004855, BLZ: 44050199, Sparkasse Dortmund.

Feb
12
Mo
Obermeiselstein – Skitourenwoche [AUSGEBUCHT] @ Obermeiselstein, Oberallgäu
Feb 12 – Feb 17 ganztägig
Obermeiselstein - Skitourenwoche [AUSGEBUCHT] @ Obermeiselstein, Oberallgäu

Obermeiselstein -Skitourenwoche [AUSGEBUCHT]

Kategorie: Skibergsteigen

Vom 12.02.2017 bis zum 17.02.2017 Tourenleitung: Bernd Rescheleit

Beschreibung der Tour

Die Pension Adelinde in Obermeiselstein im Oberallgäu wird unser Ausgangspunkt für 5 Tourentage mit je einer Skitour sein.

Von hier aus strategisch günstig gelegen können wir in den Bereich West nach Grasgehren und Balderschwang, nach Süd ins Kleinwalsertal, nach Nordost in den Ort Oberberg und ins Tannheimertal, nach Nord ins Gunzesriedertal und auch einige Gebiete im Illertal gut mit dem Auto erreichen.

Wir wollen leichte Skitouren der Schwierigkeit 1 (für weniger erfahrene Tourengeher rel. leichte, die keine längeren Passagen über 30° aufweisen)  und uns steigern bis zu mittlerschwere Skitouren der Schwierigkeit 2 (die steilere Passagen über 30°sowie größere ungegliederte Hänge oder Engstellen aufweisen). Bewertung: Allgäu Skitourenführer, Panico Verlag durchführen. Besonders trainieren werden wir die Lawinenverschüttetensuche ( = LVS). Je nach Teilnehmerinterresse kann auch in die Skitourenplanung und in das Lawinenmanagement (Grundlage Snowcard und Faltblatt Achtung: Lawinen) Einblick genommen werden.

Mögliche Gipfelziele sind: Wannenkopf 1712m (Schwierigkeit 1, Balderschwanggebiet) mit seinen 3 Abfahrtsvarianten, Sonnenkopf 1712m (Schwierigkeit 1, Balderschwanggebiet), Toreck 2016m (Schwierigkeit 2, Gebiet Gottesackerplateau, Kleinwalsertal), Karlstor 2100m, (Schwierigkeit 2, Gebiet Baad), Ponten 2044m, (Schwierigkeit 2, Tannheimertal). Zum Ende der Woche werden wir uns auf ca. 1000 HM steigern, sofern die Verhältnisse es zulassen.

Voraussetzungen

Vorraussetzung neben der Mitgliedschaft in einem Alpenverein ist Kondition für 1000 Hm Aufstieg, ca. 3-4 Stunden. Mindestens ein solider nicht unbedingt schöner Stemmschwung, und erste Erfahrungen abseits der Piste werden vorausgesetzt. Wenn Teilnehmer es wünschen können Skitechnik-Tipps für die Abfahrt gegeben werden, so dass wir hoffentlich alle am letzten Tag Tiefschneeschwünge in den Hang zeichnen.

Ausrüstung

Eine eigene Skitourenausrüstung (Bekleidung nach dem Zwiebelprinzip, Ski mit Tourenbindung, Harscheisen, Skitourenschuhe und Steigfelle) wären von Vorteil können aber auch im Allgäu ausgeliehen werden. Die Sicherheitsausrüstung (LVS- Geräte, Schaufel und Sonde) können von der Sektion ausgeliehen werden. Die Teilnehmer werden vereinzelt auch die Möglichkeit haben ABS-Rucksäcke während der Tour auszuprobieren.

Vorbesprechung

Es wird ein Vortreffen am 08. Januar in der Sektions- Geschäftstelle durchgeführt auf dem u. a. Ausrüstungsfragen geklärt werden.

Teilnehmerzahl

Max 6 Teilnehmer groß wird die Gruppe.

Anmeldung und Kosten

Die Kosten belaufen sich pro Teilnehmer auf 80,00 € Euro. Kosten für Unterkunft, Verpflegung und Anfahrt zahlen die Teilnehmer selbst vor Ort.

Anmeldefrist

Die Anmeldung kann sofort erfolgen über das Anmeldeformular. Bitte gebt dies vollständig ausgefüllt und unterschrieben in der Geschäftsstelle ab oder schickt es per Post zu.

Weitere Infos und Kontakt

Tourleiter: Bernd Rescheleit, mob.: 0173-912 0 540

Allgemeiner Hinweis

Die Teilnehmer/innen fahren auf eigene Verantwortung. Nur Vereinsmitglieder sind durch ihre Mitgliedschaft versichert. Führer/in der Tour bzw. Leiter/in des Kurses wird sein siehe oben.

Der Kontakt erfolgt über die Sektion Dortmund. Jede/r Teilnehmer/in zahlt die Übernachtungs- und Verpflegungskosten vor Ort selbst. Melde dich bis zum oben angegebenen Datum in der Geschäftsstelle per Post/Fax/persönlich an und zahle die oben angegebene Teilnahmegebühr auf das Sektionskonto ein (IBAN: DE67 4405 0199 0161 0048 55, BIC:DORTDE33XXX, Sparkasse Dortmund).

Mrz
6
Di
Zwei Sektionenskitour @ nördl. Stubaier Alpen
Mrz 6 – Mrz 11 ganztägig
Zwei Sektionenskitour @ nördl. Stubaier Alpen

Zwei Sektionenskitour-Ausschreibung

Kategorie: geführte Skitour bzw. Skibergsteigen

Dortmunder und Pforzheimer Hütte, Sellrain, nördl. Stubaier Alpen

Vom 06.03.2018 bis zum 11.03.2018
Tourenleitung: Bernd Rescheleit

Beschreibung der Tour

Wir wollen zuerst allein im Sellrain von der Dortmunder Hütte und anschließend gemeinsam von der Pforzheimer Hütte mit unseren Bergkameraden der Sektion SSV Ulm 1846 und deren Tourenführer Michel Scharpf auf Skitour gehen. Besonders trainieren werden wir die Lawinenverschüttetensuche (= LVS).

Mögliche Gipfelziele sind abhängig von den Bedingungen. Von der Dortmunder Hütte können bei einer kurzen Tour am Anreisetag sein: Faltegartenkögele 2184m, dann Rietzer Grieskogel 2884m und Hintere Karlesspitze 2636m.

Nach dem Zusammentreffen der beiden Sektionen steigen wir gemeinsam vom Parkplatz St. Sigmund im Sellraintal in 3 Std. zur Pforzheimer Hütte auf. Am Samstag ist die Vordere Grubenwand 3165m und am Sonntag der Paradeberg des Tales der Zwieselbacher Rosskogel 3060m geplant. Die Abfahrt erfolgt durch das Kraspestal nach Haggen.

Voraussetzungen

Vorraussetzung neben der Mitgliedschaft in einem Alpenverein ist Kondition für 1000 Hm Aufstieg, ca. 3-4 Stunden und Erfahrung für mittelschwere Skitouren.

Ausrüstung

Eine eigene Skitourenausrüstung (Bekleidung nach dem Zwiebelprinzip, Ski mit Tourenbindung, Harscheisen, Skitourenschuhe und Steigfelle) wären von Vorteil können aber in Gries bei Sport 2000 Seppel im Sellraintal bei vorheriger telefonischer Reservierung ausgeliehen werden. Die Sicherheitsausrüstung (LVS- Geräte, Schaufel und Sonde) können von der Sektion ausgeliehen werden. Die Teilnehmer werden vereinzelt auch die Möglichkeit haben ABS-Rucksäcke während der Tour auszuprobieren.

Vorbesprechung

Es wird ein Vortreffen am 11. Januar um 17.45 Uhr in der Geschäftstelle durchgeführt auf dem u. a. Ausrüstungsfragen geklärt werden.

Teilnehmerzahl

Max 6 Teilnehmer groß wird unsere Dortmunder Gruppe.

Anmeldung und Kosten

Die Kosten belaufen sich pro Teilnehmer auf 85,00 € Euro. Kosten für Unterkunft, Verpflegung und Anfahrt zahlen die Teilnehmer selbst vor Ort.

Anmeldefrist

Die Anmeldung kann sofort erfolgen über das Anmeldeformular. Bitte gebt dies vollständig ausgefüllt und unterschrieben in der Geschäftsstelle ab oder schickt es per Post zu.

Weitere Infos und Kontakt

Tourleiter: Bernd Rescheleit, mob.: 0173-912 0 540

Allgemeiner Hinweis

Die Teilnehmer/innen fahren auf eigene Verantwortung. Nur Vereinsmitglieder sind durch ihre Mitgliedschaft versichert. Führer/in der Tour bzw. Leiter/in des Kurses wird sein siehe oben.

Der Kontakt erfolgt über die Sektion Dortmund. Jede/r Teilnehmer/in zahlt die Übernachtungs- und Verpflegungskosten vor Ort selbst. Melde dich bis zum oben angegebenen Datum in der Geschäftsstelle per Post/Fax/persönlich an und zahle die oben angegebene Teilnahmegebühr auf das Sektionskonto ein (IBAN: DE67 4405 0199 0161 0048 55, BIC:DORTDE33XXX, Sparkasse Dortmund).

Mrz
25
So
14. Schneesportreise zur Dresdner Hütte, Stubaier Gletscher [wenige Plätze frei!] @ Dresdner Hütte
Mrz 25 – Apr 2 ganztägig

14. Schneesportreise zur Dresdner Hütte, Stubaier Gletscher, Ostern 2018 [nur noch wenige Plätze frei!]

Schneesicherheit bis weit in den Mai. Talabfahrt bis weit in den April möglich.

Die Infos im Überblick

Reisezeitraum: 25.03 bis 02.04.2018 (9 Tage in den Osterferien). Unterkunft mit Halbpension, 7-Tages-Skipass, 6 Tage Skibetreuung (halbtags) für Kinder von ca.6-15 Jahren, Skikursangebot für Erwachsene, Gepäcktransfer von der Mittelstation zur Hütte (Hüttenleistung 5,00 €).

Die Dresdner Hütte

Wir schätzen diese große bewirtschaftete Alpenvereins-Hütte in 2.308 m Höhe mit ihrer zünftigen Atmosphäre. Reserviert für uns sind rustikal eingerichtete Vier- bis Sechsbettzimmer, die mit fließendem Kalt- und Warmwasser ausgestattet sind. Duschen und Toiletten befinden sich auf den Etagen. Zum Frühstück können wir uns am reichhaltigen Buffet bedienen. Abends wird uns ein 3-Gänge-Menü mit erweitertem Salatbufett serviert.

Das Skigebiet

Auf einer Höhe von 1.750 bis 3.200 m bietet das größte österreichische Gletscher-Ski-Gebiet 110 Abfahrtskilometer. Hier finden wir eine sehr gute und sichere Schneelage, geeignetes Gelände für alle Könnensstufen sowie einen großen Funpark vor.

Die Kinderbetreuung

Entsprechend ihrem unterschiedlichen Können werden die Kinder halbtags von ausgebildeten Skiübungsleitern betreut. Als ein Höhepunkt ist ein Slalom-Skiwettkampf geplant. Abends findet für die Kinder ein Apres-Ski-Programm mit Spielen und Bastelangeboten statt. Bei guten Bedingungen kann mit Skibergsteigern in begrenzter Teilnehmerzahl eine Skitour zum Wilden Pfaff 3456m und entsprechendes Können vorausgesetzt eine Skitour zum Zuckerhütl, 3507m (höchster Stubaier Gipfel) durchgeführt werden.

Leitung

Die Leitung der Reise und weitere Informationen erfolgen durch:

Bernd Rescheleit, Fachübungsleiter Skilauf und Skibergsteigen
Mobil-Tel.: 0173 / 9120540 oder per E-Mail.

Anmeldung

Die Anmeldung und Zahlung der Teilnahmegebühr von 35,00 € pro Person erfolgt über die Geschäftsstelle des Alpenvereins Sektion Dortmund.

Bitte nutzt zur Anmeldung das Anmeldeformular (.pdf), das ihr ausgefüllt und unterschrieben an die Geschäftsstelle schickt oder dort abgebt.

Apr
2
Mo
Zwei Hütten Skitouren im Sellrain [1 Platz frei!]
Apr 2 – Apr 7 ganztägig
Zwei Hütten Skitouren im Sellrain [1 Platz frei!]

Zwei Hütten Skitouren im Sellrain in der 2. Osterwoche [nur noch 1 Platz frei!]

Vom 02.04. bis zum 07.04.2018
Tourenleitung:Bernd Rescheleit

Beschreibung der Tour

Im Anschluss an die Dresdner Hütte Schneesportreise auf dem Stubaier Gletscher wollen wir noch ein paar Skitourentage anhängen, wir werden das Tal wechseln und zum Westfalenhaus aufsteigen und zwei Tage später zur Dortmunder Hütte wechseln. Beide Hütten liegen im Sellrain, in den nördlichen Stubaier Alpen.

Kühtai und das ganze Sellraintal ist ein Skitoureneldorado. Unser Ziel sind mittelschwere (Ausnahme: Hoher Seeblaskogel mittelschwer bis schwer) Aufstiege bis ca. 1050 Hm, je nach den Verhältnissen, die uns dort erwarten. Ziele vom Westfalenhaus werden sein: Hoher Seeblaskogel, 3171m, 960 Hm und Winnebacher Weißkogel, 3160m, 910 Hm, danach Abfahrt ins Tal und 20 min Autofahrt zur Dortmunder Hütte. Von dort können je nach Verhältnissen folgende Ziele angegangen werden: Wechnerscharte 2758m, 858 Hm, Finstertaler Schartenkogel 2854 m, 990 Hm und Rietzer Grieskogel 2884, evtl. nur bis zur Scharte 2770m, 910 Hm.

Ein wichtiger Bestandteil soll die Lawinenverschüttetensuche sein.

Voraussetzungen

Mittelschwere Skitouren- und gute Spitzkehrentechnik

Ausrüstung

Komplette Skitourenausrüstung, (Lawinenschaufel, Sonde, mind. 2 Antennen-LVS-Gerät, können von der Sektion ausgeliehen werden), es können auch abwechselnd ABS-Lawinenrucksäcke ausgeliehen werden. Steigeisen könnten nützlich sein.

Eine eigene Skitourenausrüstung (Bekleidung nach dem Zwiebelprinzip, Ski mit Tourenbindung, Harscheisen, Skitourenschuhe und Steigfelle) wären von Vorteil können aber auch im Allgäu ausgeliehen werden. Die Sicherheitsausrüstung (LVS- Geräte, Schaufel und Sonde) können von der Sektion ausgeliehen werden. Die Teilnehmer werden vereinzelt auch die Möglichkeit haben ABS-Rucksäcke während der Tour auszuprobieren.

Vorbesprechung

Für diese Tour ist kein Vortreffen geplant. Evtl. Fragen können telefonisch geklärt werden.

Teilnehmerzahl

Maximal 6 Teilnehmer. Die nicht mit Dresdner Hütte Teilnehmern belegten Teilnehmerplätze werden frei vergeben.

Anmeldung und Kosten

Die Kosten belaufen sich pro Teilnehmer auf 65,- Euro. Kosten für Unterkunft, Verpflegung und Anfahrt etc. zahlen die Teilnehmer vor Ort selbst.
Die Anmeldung erfolgt über das Anmeldeformular, das auf der Homepage unter Downloads runtergeladen werden kann. Bitte gebt dies vollständig ausgefüllt und unterschrieben in der Geschäftsstelle ab oder schickt es per Post zu.

Anmeldefrist

Melde dich ab sofort an, spätestens bis zum 15.1.2018.

Weitere Infos und Kontakt

Tourleiter: Bernd Rescheleit, mobil: 0173 912 0 540

Allgemeiner Hinweis

Die Teilnehmer/innen fahren auf eigene Verantwortung. Nur Vereinsmitglieder sind durch ihre Mitgliedschaft versichert. Führer/in der Tour bzw. Leiter/in des Kurses wird sein siehe oben.

Der Kontakt erfolgt über die Sektion Dortmund. Jede/r Teilnehmer/in zahlt die Übernachtungs- und Verpflegungskosten vor Ort selbst. Melde dich bis zum oben angegebenen Datum in der Geschäftsstelle per Post/Fax/persönlich an und zahle die oben angegebene Teilnahmegebühr auf das Sektionskonto ein (IBAN: DE67 4405 0199 0161 0048 55, BIC:DORTDE33XXX, Sparkasse Dortmund).

Sep
15
Sa
Sellrainer Hüttenrunde – Dortmunder Hütte und so viel mehr! @ Sellrain, AT
Sep 15 – Sep 23 ganztägig

Sellrainer Hüttenrunde

Dortmunder Hütte und so viel mehr!

Vom Samstag, 15.09.2018 bis zum Sonntag, 23.09.2018
Tourenleitung: Jens Meyer (Wanderleiter, Asp. Trainer C Bergwandern)

Beschreibung der Tour

Foto/© Mark Zahel

Die Sellrainer Hüttenrunde ist (noch) ein Kleinod unter den vielen Hütten-Touren. Nicht nur, weil unsere „Dortmunder Hütte“ Teil dieser Runde ist, sondern weil sie uns auf noch nicht so überlaufenen Pfaden durch traumhafte Bergwelten zu schönen, gemütlichen Hütten führt.

Foto/© Mark Zahel

Dabei wechseln sich kürzere Etappen mit langen, konditionell anspruchsvollen Etappen ab (Gehzeiten zwischen 4 und 9 Stunden, Aufstieg zwischen 600 und 1400Hm). Alpine Erfahrung, Schwindelfreiheit und Trittsicherheit sind Voraussetzung, auch wenn wir ganz schwere Etappen je nach Wetterlage und Gruppen-Situation auch umgehen können.
Geplant ist die Hütten-Tour in der ursprünglichen Variante: Am Anreise-Tag (Samstag) gehen wir am Nachmittag noch die erste kürzere Etappe zur Potsdamer Hütte. Danach geht es über das Westfalenhaus, die Pforzheimer Hütte, Schweinfurter Hütte, Bielefelder Hütte zur Dortmunder Hütte. Die letzte (lange) Etappe führt uns über einen schönen Höhenweg zurück nach Sellrain, wobei wir dort noch eine Übernachtung auf der Rosskogelhütte kurz vor Sellrain einplanen können, um am letzten Tag nach kurzem Abstieg dann die Heimreise anzutreten.
Teil der Tour ist der Wilhelm-Oltrogge-Weg oder auch Ötztaler Höhenweg (eine „einsame Tour mit Panorama-Schau“, „gehört alpenweit zur ersten Liga der Höhensteige“, „Panoramaweg der Extraklasse“) – ein Leckerbissen für jeden ambitionierten Bergwanderer.

Für einen ausführlicheren Vorgeschmack lest dazu auch den Artikel im DAV-Panorama (2013) bzw. den DAV-Flyer zur Hüttenrunde:
https://www.alpenverein.de/dav-services/panorama-magazin/toureninfos-sellrainer-huettenrunde_aid_12548.html
https://www.alpenverein.de/chameleon/public/17254/sellrainer_h_ttenrunde_17254.pdf

Fotos

https://www.alpenverein.de/services/panorama/fotos-mark-zahel-sellrainer-huettenrunde_did_12547.html

Voraussetzungen

Hochalpines Hüttentrekking mit teils kürzeren, teils auch konditionell anspruchsvollen Etappen bis in Höhenlagen um die 3000 Meter. Trittsicherheit, Schwindelfreiheit und grundsätzliche Bergerfahrung erforderlich.

Ausrüstung

Wander-Ausrüstung für Hütten-Touren im alpinen Bereich. Keine Gletscher-Ausrüstung o.ä. erforderlich.

Vorbesprechung

Eine Vorbesprechung wird im Frühjahr 2018 stattfinden.

Teilnehmerzahl

5-12 Personen

Anmeldung und Kosten

Die Kosten belaufen sich pro Teilnehmer auf 65 Euro (bei 12 Personen ggf. Teilrückzahlung möglich). Kosten für Unterkunft, Anfahrt etc. müssen zusätzlich bezahlt werden.

Anmeldung bitte bis zum 01.04.2018 über das übliche Anmeldeformular (s. Download). Bitte gebt dies vollständig ausgefüllt und unterschrieben in der Geschäftsstelle ab oder schickt es per Post zu.

Weitere Infos und Kontakt

Jens Meyer – jens.meyer@dav-dortmund.de – +49 163 8990050


Die Bilder stammen übrigens von Mark Zahel, dem Autor des Wanderführers „Trekking im Stubai“ aus dem Rother Bergverlag. Darin findet man auch eine ausführliche Beschreibung der kompletten Sellrainer Hüttenrunde.