Deutscher Alpenverein, Sektion Dortmund e.V.

Die Jugendgruppe kann nicht nur gut Klettern – Biathlon und Ski-Alpin im Sauerland

Am Nachmittag des 01. Februar 2019 brachen (fast) alle von der Jugendgruppe in Fahrgemeinschaften nach Bruchhausen auf. Ungefähr um halb 6 abends ging es los. Nach einigen Staus waren dann um spätestens 8 Uhr alle angekommen und nachdem alle ihre Zimmer ausgesucht und eingerichtet hatten, gab es erstmal ein leckeres Abendessen. Allzu lange konnten wir aber nicht aufbleiben, denn am nächsten Morgen mussten wir schon um 6 Uhr aufstehen, da es um 7 Frühstück gab. Einige gingen davor sogar noch zu Fuß zum Bäcker, um Brötchen für alle zu holen. Um 8 Uhr standen wir dann alle draußen, dick eingepackt in unseren Skisachen. Auf unserem Plan stand ein Biathlontraining. Wir fuhren erst am Skiverleih vorbei und liehen uns Langlaufskier aus, dann fuhren wir weiter zum Skiclub Winterberg. In Winterberg teilten wir uns in zwei Gruppen auf. Die eine lief in den Loipen im Wald Langlaufski und die andere übte das Schießen mit einer Armbrust. Um 3 Uhr nachmittags fuhren wir dann ab und nochmal zum Skiverleih, wo wir uns Skier oder Snowboards für den nächsten Tag ausliehen. Zurück auf der Hütte gab es dann erstmal leckere Kuchen. Danach gingen ein paar von uns mit den Skiern/Snowboards los und fuhren schonmal Ski. Am Abend gab es sehr leckeres, vegetarisches Chili con Carne.

Am Sonntagmorgen nach dem Frühstück brachen wir alle gemeinsam auf und fuhren mit den Autos zum Skigebiet „Postwiese“ in Neuastenberg. Als wir im Skigebiet ankamen, schnallten sich alle ihre Skier oder Snowboards unter die Füße. Anton kaufte noch schnell die Skipässe, dann hieß es: „Auf die Skier/Snowboards – fertig – los“. Jetzt fuhren alle mindestens zu dritt in der Gruppe los und hatten viel Spaß zusammen. Am frühen Nachmittag mussten wir die Skipässe leider schon wieder abgeben. Anschließend fuhr dann schon ein Teil zur Hütte, der andere Teil brachte noch die Skier zum Skiverleih.  Als wir an der Hütte ankamen, stärkten wir uns mit Nussecken, übergebliebenen Brötchen und Kuchen. Als wir gestärkt waren, packten wir zusammen, räumten auf und fegten die Hütte. Danach hieß es Abschied nehmen und nach Hause fahren. ☹

Es war ein sehr schönes Wochenende, was aber leider viel zu kurz war.

Von Justus und Irma

Leave a comment