Deutscher Alpenverein, Sektion Dortmund e.V.

Skitourengrundkurs 2020 Kühtai, Obernbergtal

Der diesjährige Skitourengrundkurs setzte sich aus sechs Teilnehmern und Bernd als Tourenführer zusammen. Die ersten drei Nächte haben wir auf der Dortmunder Hütte in Kühtai in einer Höhe von ca. 1950m über dem Meeresspiegel verbracht. Zu Beginn haben wir einen halben Tag im Skigebiet verbracht, um uns einzuschwingen, uns mit den zum Großteil geliehenen Ski vertraut zu machen und vorhandene Erfahrungen abseits der Piste zu vertiefen. Anschließend wurde es ernst und wir sind bei herrlichem Wetter die erste leichte Skitour gegangen. Wir erklommen dabei das Faltegartenkögele und kamen in den Genuss einer wundervollen Aussicht ins Inntal bis nach Innsbruck. Nach einer spannenden Abfahrt gab es dann leckeren Kaiserschmarrn in der Feldringalm.

Nachdem uns die Grundzüge wie Lawinenkunde, Anfellen und die LVS (Lawinen-Verschütteten-Suche) vorgestellt wurden, wagten wir uns in den darauf folgenden Tagen an etwas längere Touren.

Am vierten Tag zogen wir dann ins Obernbergtal (ca. 1450m) um, wo wir auf die Mitglieder der Ulmer DAV Sektion trafen, die sich uns für die folgenden Tage anschließen sollten. Im Obernbergtal bezogen wir ein Jugendgästehaus und schliefen in Bettenlagern, welche wir uns sektionsübergreifend teilten. In den nächsten Tagen wurden drei gemeinsame Touren absolviert. Das Highlight der Tour war das Besteigen des Muttenkopfes, 2638m mit einer 360-Grad Aussicht und einer super Abfahrt im Tiefschnee.

Rückblickend lässt sich sagen, dass die Tour ein voller Erfolg war, wir uns als Gruppe super verstanden haben und geringe Leistungs- und Altersunterschiede in keiner Weise ein Problem darstellten. Diskutiert wurde im Plenum, sodass jede Meinung berücksichtigt wurde. Grundsätzliche körperliche Fitness und Erfahrungen im Umgang mit Skiern sollten allerdings vorhanden sein. Für weitere Nachfragen steht der DAV oder Bernd als Gruppenleiter natürlich zur Verfügung.

Paul und Jannik

Leave a comment