Deutscher Alpenverein, Sektion Dortmund e.V.

Bericht: Skitourenwoche Schmirntal

Gruppenfoto Schirmtal 2020

09.02.-15.02.2020

Aus allen Himmelsrichtungen und mit allen erdenklich möglichen Verkehrsmitteln (außer mit dem Schiff & Heli) kamen Axel, Bernd, Heinz Anna und Moe in Toldern im Schmirntal in der Ferienwohnung des Schreinermeister Ehepaars zu lukullischen Genüssen zusammen.

Bernd testete unter härtesten Bedingungen die örtliche Konditorei, ganz auf sich allein gestellt im Selbstversuch Auge in Auge mit einer Schwarzwälder Kirsch. Hieraus entwickelte er untenstehende Menüfolge:

Menüfolge der Woche

  1. Leiten (2079m) 635 Höhenmeter luftig leichte Skitour, bewaldetes Gebiet —- Kuchenkreationen Bäckerei Pardeller abends Forelle an Salzkartoffeln
  1. Rauher Kopf (2150m) & Hoher Napf (2247m) 800 Höhenmeter- traumhafte Gipfelaussicht auf Olperer, Schöberspitzen und Kaserer, technisch anspruchsvolle Skiabfahrt am Bachbett entlang Krönung des Abends war ein selbstgemachtes Tiroler Gröstel
  1. Vennspitze (2390m) 820Höhenmeter davon die letzten 50 Meter ohne Skier erklommen für ein leider nur sehr schlichtes Gipfelkreuz- aber besonders lohnende Abfahrt über weite Hänge, sonniges Wetter & Pulverschnee – palästinensische Nudeln an Feta & Erbsen als Stärkung
  1. Windbichl (2283m) 818 Höhenmeter Der Name war Programm, Schutz bot eine kurze Hüttenpause, der Anstieg war ähnlich wie die Route zum Leiten. Der Gipfelabschnitt war ungemütlich, jedoch mit lohnenswerter Genuss Abfahrtsvariante. – Chilli con Carne als abendlicher Hüttenschmaus
  1. Silleskogel (2418m) 904 Höhenmeter Im Anstieg trafen wir eine Gruppe des Alpenvereins Bad Kissingen, die allerdings im Aufstieg eine ungünstige Route wählten, Wir wählten eine entsprechende Variante- nicht Gott gegeben an der Spur kleben -. Im oberen Teil schöne Pulverschneeverhältnisse mit kurvenreicher Waldabfahrt. Heringsstipp Bernaindaise (jegliche Ähnlichkeit mit lebenden Personen ist rein zufällig) als kulinarischen Abschluss einer gelungenen Tourenwoche

Ax,Be,Mo,He,An

Leave a comment