Deutscher Alpenverein, Sektion Dortmund e.V.

Dortmunder Hütte: Abschlussbegehung und Arbeitseinsatz

20210529_101008

Der Hüttenreferent Lothar Pähler und der Erste Vorsitzende Dr. Jürgen Domjahn konnten nun diese Tage nach langer pandemiebedingter Einreisesperre endlich die abgeschlossenen Baumaßnahmen vor Ort in Augenschein nehmen. Die Hütte macht einen sehr einladenden Eindruck!

Auch das alte Hüttenschild hängt wieder – nun am neuen Haupteingang.

Mit der Sanitärfirma konnte eine Abschlussbegehung durchgeführt werden, bei der nahezu keine Mängel festgestellt wurden. Isolierarbeiten werden noch durchgeführt. Bei den weiteren Begehungen mit dem Bezirksfeuerwehrkommandanten und dem Architekten Armin Neurauter wurden die noch notwendigen kleineren Maßnahmen wie die Standorte der Feuerlöscher und kleinere Änderungen bei den Schreinerarbeiten besprochen. Der Baumeister muss noch Reinigungsarbeiten im Außenbereich der Hütte durchführen. Die Flachdachbereiche müssen anschließend noch bekiest werden, der Aufzug wird in den nächsten Wochen eingebaut.

Der Neubau des Dortmunder Hauses fügt sich harmonisch in den Altbestand der nun fast 90 Jahre alten Hütte ein. Rund um das Haus sollen noch Schönheitsreparaturen im Altbestand wie das Anstreichen der Fensterrahmen und der Fensterläden in einem Arbeitseinsatz in Eigenarbeit erledigt werden.

Für diesen Hüttenarbeitseinsatz vom Mittwoch, den 23. Juni bis zum Sonntag, den 27. Juni suchen wir noch interessierte Bergfreundinnen und Bergfreunde, die mit Schleifwerkzeugen und mit Pinsel und Farbe umgehen können. Der alte Parkplatz und der Bereich vor der neuen Terrasse könnten von Wildwuchs befreit werden. Dabei bleibt sicher noch Zeit für einen Gang auf unseren Hausgipfel.

Am 15. Juni kommen die ersten Gäste.

Interessierte melden sich doch bitte bei Jürgen Domjahn
juergendomjahn@aol.com oder direkt per tel. 017662381030