Aussicht, Pilgerspuren und Genuss in Dortmund – von der Syburg ins Dortmunder Kreuzviertel

am 1.1.2022, ca. 10.30 – ca. 16.30 Uhr

Beschreibung der Tour

In Dortmund lassen sich alte Pilgerspuren finden –liegt es doch direkt am Hellweg (der wichtigsten mittelalterlichen Rhein-Elbe-Verbindung). Von der Syburg gibt es schöne Blicke ins Tal. Wir werden von dort aus überwiegend auf dem  Jacobsweg ins Dortmunder Kreuzviertel wandern.

Der Weg verläuft hügelig auf überwiegend breiten Wegen, die, da es sich um alte Handelswege handelt, teilweises asphaltiert sind.

Ca. 15km

Wir kommen an mehreren Bushaltestellen vorbei, von denen aus die Wanderung in Eigenregie abgekürzt werden kann (Infos dazu folgen bei Bedarf vor Ort).

Wir treffen uns vorraussichtlich  um 10.30 Uhr an der Dortmunder Möllerbrücke und fahren via Dortmund Hörde zur Syburg.. Die Wanderung endet wenn möglich mit einer Einkehr nahe der Möllerbrücke gegen 15.30 Uhr.   Ein Ticket Preisstufe A wird benötigt.

Die genauen Infos folgen im Dezember.

Ausrüstung

Festes Schuhwerk und Verpflegung für zwischendurch.

Teilnehmerzahl

Max. 20 Teilnehmer – sofern die aktuelle Coronaschutzverordnung dies zuläßt.

Anmeldung und Kosten

Die Teilnahme ist kostenlos.

Die Vorgaben der aktuellen Coronaschutzverordnung sind dabei von jedem Einzelnen eigenverantwortlich zu beachten.

Über eine Spende zu Gunsten eines sozialen Projektes würde ich mich freuen. (Döschen geht am Ende rum)

Anmeldefrist

Melde dich bitte bis zum 26.12.21 direkt bei mir an.

Weitere Infos und Kontakt Beatrice Reubelt – nach Möglichkeit per mail: b.reuber@gmx.net ,

Tel.  0231-149441

Allgemeiner Hinweis

Die Teilnehmer/innen  wandern auf eigene Verantwortung. Nur Vereinsmitglieder sind durch ihre Mitgliedschaft versichert.