Deutscher Alpenverein, Sektion Dortmund e.V.

Touren/Ausbildung

Touren/Ausbildung DAV Sektion Dortmund

Das Lehrteam der Sektion Dortmund bietet (neben den Aktivitäten der einzelnen Gruppen) verschiedene Touren und Ausbildungskurse an. Aktuell sind folgende Touren geplant, weitere Angebote folgen:

Apr
5
So
16. Schneesportreise zur Dresdner Hütte, Stubaier Gletscher, Ostern 2020 (abgesagt!) @ Dresdner Hütte, Stubaier Gletscher
Apr 5 – Apr 13 ganztägig
16. Schneesportreise zur Dresdner Hütte, Stubaier Gletscher, Ostern 2020 (abgesagt!) @ Dresdner Hütte, Stubaier Gletscher | Neustift im Stubaital | Tirol | Österreich

16. Schneesportreise zur Dresdner Hütte, Stubaier Gletscher, Ostern 2020 (abgesagt!)

+ + + Diese Tour müssen wir aufgrund des CORONA-Virus leider absagen! + + +

Schneesicherheit ist im Gletscherskigebiet bis Frühsommer. Talabfahrt im April möglich.

Besonderes Angebot: Tiefschneekurs.

Reinschnuppern in den Aufstieg mit Fellen oder Lawinenverschüttetensuchkurs.

Reisezeitraum: 05.04 bis 13.04.2020

Bernd Rescheleit, FÜL Skilauf, FÜL Skibergsteigen.

Die Infos im Überblick

Reisezeitraum: 05.04 bis 13.04.2020 (9 Tage in den Osterferien). Unterkunft mit Halbpension, 7-Tages-Skipass, 6 Tage Skibetreuung (halbtags) für Kinder von ca.6-15 Jahren, Skikursangebot für Erwachsene, Gepäcktransfer von der Mittelstation zur Hütte (Hüttenleistung 5,00 €).

Die Dresdner Hütte

Wir schätzen diese große komfortable bewirtschaftete Alpenvereins-Hütte in 2.308 m Höhe mit ihrer zünftigen Atmosphäre. Reserviert für uns sind z. T. neu eingerichtete Vier- bis Sechsbettzimmer, die mit fließendem Kalt- und Warmwasser ausgestattet sind. Duschen und Toiletten befinden sich auf den Etagen, außerdem eine großzügige Sauna mit Ruheraum. Zum Frühstück können wir uns am reichhaltigen Buffet bedienen. Abends wird uns ein 3-Gänge-Menü mit erweitertem Salatbufett serviert.

Das Skigebiet

Auf einer Höhe von 1.750 bis 3.200 m bietet das größte österreichische Gletscher-Ski-Gebiet 110 Abfahrtskilometer. Hier finden wir eine sehr gute und sichere Schneelage, geeignetes Gelände für alle Könnensstufen sowie einen  großen Funpark vor.

Skibergsteigen und Freeride

Eine recht „Neue“einfache Gletscher-Skitour zum Pfaffenkogel, 3366m, 873 Hm incl. Gegenanstieg, oder der Klassiker zum Wilden Pfaff, 3456 m direkt an der Grenze zu Italien sind bei guten Bedingungen als geführte Skitour machbar und das Interesse unserer Teilnehmer daran wird immer größer.

Eine geführte Freeridemöglichkeit besteht 30 Hm oberhalb der Skiliftes Downhillferner, als Ausgangspunkt außerhalb des Skigebietes. Vorraussetzung ist eine Übung mit dem Lawinenverschütteten-Suchgerät im Rahmen der Dresdner Hütte Schneesportreise.

Ausrüstung

Ski und Schuhverleih in Dortmund günstiger als auf dem Stubaier Gletscher. Ausrüstungsfragen können telefonisch geklärt werden.

Achtung: Die Möglichkeit Tourenski und Schuhe auf dem Gletscher auszuleihen wird abgebaut. Die muss man voraussichtlich ab 2020 im Tal ausleihen.

Die Skikurse

Entsprechend ihrem unterschiedlichen Können werden die Kinder und Erwachsenen halbtags von ausgebildeten Skiübungsleitern geschult. In 2020 wird wieder ein Tiefschnee und Carvingkurs angeboten werden können. Als ein Höhepunkt ist ein Slalom-Skiwettkampf für alle Teilnehmer geplant.

Die Anmeldung und Zahlung der Teilnahmegebühr von 35,00 €  pro Person erfolgt über die Geschäftsstelle des Alpenvereins Sektion Dortmund.

Die Leitung der Reise und weitere Informationen erfolgen durch:

Bernd Rescheleit

Mobil-Tel.: 01 73 / 9 12 05 40 oder per E-Mail.

Bitte nutzt zur Anmeldung das übliche Anmeldeformular, das ihr ausgefüllt und unterschrieben an die Geschäftsstelle schickt oder dort abgebt.

Apr
10
Fr
Ostertour: Rund um den Rhein und die Ahrmündung (abgesagt!) @ Linz am Rhein
Apr 10 – Apr 13 ganztägig

Rund um den Rhein und die Ahrmündung (abgesagt!)

+ + + Diese Tour müssen wir aufgrund des CORONA-Virus leider absagen! + + +


Beschreibung der Touren
Wir wandern auf den Traumpfaden/Rheinsteig oberhalb von Rhein und Ahrmündung sowie im Siebengebirge Uns erwarten Wälder, Felder, Burgen und wunderschöne Ausblicke auf die Flüsse Neben den z.T. steilen Pfaden des Rheinsteigs wird es am Freitag und Montag auch Touren auf breiteren Wegen geben.

Wir übernachten in Hotels oder Ferienwohnungen in Linz am Rhein. (Bei der Suche bin ich gerne behilflich). In den gemütliche Lokalen in der Altstadt von Linz werden wir gemeinsam zu abend essen.

Voraussetzungen
Trittsicherheit und Kondition für bis zu 6 Stunden Gehzeit. Es geht bei den Wanderungen überwiegend bergauf oder bergab mit nur wernigen geraden Wegstücken. Die Strecken können in Eigenregie abgekürzt werden.

Entlang des Rheins gibt es vielfältige Wander- und Radfahrmöglichkeiten und gemütliche Restaurants zur Einkehr.

Es sind auch Partner oder Freunde willkommen, die diese Gegend auf eigene Faust (Unterstützung bei der Planung wird gerne gegeben) erkunden wollen.

Ausrüstung
Tagesrucksack und feste Schuhe

Vorbesprechung
Weitere Informationen erfolgen per mail.

Teilnehmerzahl
Max. 9 Teilnehmer/innen

Anmeldung und Kosten
Die Kosten belaufen sich pro Teilnehmer auf 40€. Die Kosten für Übernachtung und die Kosten für Anfahrt etc. müssen zusätzlich vor Ort bezahlt werden. Die Anmeldung erfolgt über das Anmeldeformular. Bitte gebt dies vollständig ausgefüllt und unterschrieben in der Geschäftsstelle ab oder schickt es Post zu.

Weitere Infos und Kontakt
Weitere Infos: Beatrice Reubelt 0231-149441, mail: b.reuber@gmx.net

Allgemeiner Hinweis
Die Teilnehmer/innen fahren auf eigene Verantwortung. Nur Vereinsmitglieder sind durch ihre Mitgliedschaft versichert. Führer/in der Tour bzw. Leiter/in des Kurses wird Beatrice Reubelt sein. Tel. 0231-149441 mail: beatrice-sport@web.de

Der Kontakt erfolgt über die Sektion Dortmund. Jede/r Teilnehmer/in zahlt die Übernachtungs- und Verpflegungskosten vor Ort selbst. Anmeldung bis 2 Wochen im Vorraus in der Geschäftsstelle oder via info@alpenverein-dortmund.de und Einzahlung der Teilnahmegebühr von 30 Euro auf das Sektionskonto Kto. 161004855, BLZ: 44050199, Sparkasse Dortmund.

Apr
30
Do
Aufbaukurs Klettern @ Beez, Belgien
Apr 30 – Mai 3 ganztägig
Aufbaukurs Klettern @ Beez, Belgien

Kursinhalt und Ziel:
Aufbauend auf einem Grundkurs Klettern Outdoor (z.B. von der Halle an den Fels), werdet Ihr in diesem Kurs spezielle Sicherungstechniken und -taktiken für das Klettern im Vorstieg an Mittelgebirgsfelsen in Klettergärten in Sportkletterrouten erlernen.
Die Inhalte des Grundkurses Klettern werden bedarfsangepasst wiederholt und vertieft. Anleitungen zur Optimierung der persönlichen Kletterleistung durch gezielte Hilfen, als auch durch Bewegungsschulungen und Techniktraining sollten bei Euch im Verlauf des Kurses, bzw. im Anschluss zu einer spürbaren Leistungssteigerung führen.
Intensive Übungen im Bereich Klettertaktik, Klettertechnik, Gefahrenanalyse und bei Bedarf (und Möglichkeit) Sturzübungen beleuchten die psychische, wie auch physische Herausforderung des Kletterns und bewirken die Verbesserung Eures persönlichen Könnens.

Voraussetzungen: Du solltest die Inhalte des Grundkurses Klettern Outddor beherrschen, mindestens eine einjährige Klettererfahrung mitbringen und den V. Schwierigkeitsgrad UIAA im Vorstieg im Klettergarten (draußen!) beherrschen.

Gruppengröße: maximal fünf Teilnehmer*innen

Kursort/Gebiet: Belgien, Beez

Unterkunft: Camping ‚ La Cascade de Jausse‘

Ausrüstung (Pflicht): Kletterschuhe, Klettergurt, Kletterhelm, Sicherungsgerät mit Karabiner, mind. 5 Expressschlingen, (optional) Seil (mind. 60 Meter), Bandschlingen, Chalkbag

Vortreffen:  nach Absprache in der Kletterhalle Bergwerk (ca. ein bis zwei Wochen vorher)

Kosten: 40 €uro zzgl Unterkunft, Verpflegung und Anreise

Organisatorisches: Die Anmeldung erfolgt über das übliche Anmeldeformular:

https://www.dav-dortmund.de/wp-content/uploads/2018/11/DAV_Sektion_Dortmund_Anmeldeformular_fuer_Kurse_Touren_v6.pdf

Bitte gebt diese Anmeldung vollständig ausgefüllt und unterschrieben in der Geschäftsstelle ab oder schickt es per Post/Fax/Mail zu.

Die Teilnehmer/innen fahren auf eigene Verantwortung. Nur Vereinsmitglieder sind durch ihre Mitgliedschaft versichert.

Jede/r Teilnehmer/in zahlt die Übernachtungs- und Verpflegungskosten vor Ort selbst. Zahle die oben angegebene Teilnahmegebühr auf das Sektionskonto ein (IBAN: DE67 4405 0199 0161 0048 55, BIC:DORTDE33XXX, Sparkasse Dortmund).

Kursleitung:  Steffen Collatz, s.collatz@gmx.de

Mai
9
Sa
Elementare Seiltechniken für Wanderer u. Klettersteiggeher @ Kletterturm Dortmund/Landschaftspark Duisburg
Mai 9 – Mai 10 ganztägig

Elementare Seiltechniken für Wanderer u. Klettersteiggeher

9. und 10. Mai 2020 10-14 Uhr
Kursleitung: Jonas Mersmann

Beschreibung des Kurses

Drahtseil beschädigt, schwächelnder Tourenpartner oder einfach nur eine schwierige Stelle falsch eingeschätzt? Im Hochseilgarten kein Problem, in den Bergen jedoch meist das Ende der Tour oder gar ein Fall für die Bergwacht. Wer dem Nachwuchs oder unerfahrenen und nicht ganz schwindelfreiem Partner trotzdem mal die wundervolle Welt der Berge zeigen möchte lernt in diesem Kurs, wie mit extrem einfachen Mitteln brenzlige Situationen umgangen und entschärft werden können. An 2 Tagen werden zuerst die verwendeten Materialien ausführlich vorgestellt und anschließen in verschiedenen Übungen gängige Probleme simuliert und selbst unter Anleitung gelöst, komplett nach dem Prinzip „Learning by doing“.

1. Tag (Kletterturm in Dorstfeld)

  • Materialkunde (Besonders: Was für ein Seil brauche ich?)
  • Kontenkunde ( doppelter Achter, Halbmastwurf, Sackstich, Prusik … )
  • Abseilen u. Ablassen
  • Aufstieg am Fixseil

2. Tag (Landschaftspark Nord in Duisburg)

  • Fixpunkte im Klettersteig und an Bohrhaken
  • Sicherung von Nachsteigern
  • Expressflaschenzug (Technik zur Kraftunterstützung von Nachsteigern)

Voraussetzungen

Erfahrung im Begehen von Klettersteigen der Schwierigkeit B/C oder höher

Ausrüstung

  • Klettersteigausrüstung (Helm, KS-Set, Gurt, geeignete Schuhe, evtl Selbstsicherung)
  • 3 Schraubkarabiner ( 2 x HMS/Birnenförmig u. möglichst groß, 1x D-förmig )
  • 60 cm Rundschlinge vernäht aus Polyamid
  • Reepschnur (5-6mm, ca. 3m / Kurzprusik und Körperlänge)
  • (Tube mit Plattenfunktion)
  • (20 m Seil, für den Kurs nicht benötigt, da Seile vom Veranstalter gestellt werden)

Auf den Seilkauf wird während des Kurses eingegangen, hier macht es evtl. Sinn dieses erst danach zu kaufen.

Ein Sicherungsgerät (Tube mit Plattenfunktion) ist bei keiner gezeigten Technik notwendig, vereinfacht diese aber teils erheblich und kann während des Kurses ausprobiert werden.

Teilnehmerzahl

Min. 4, Max. 8

Anmeldung und Kosten

Die Kosten belaufen sich pro Teilnehmer auf 20,00 Euro.

Evtl. Zusatzkosten für die Kletteranlage im Landschaftspark Duisburg (Eintritt DAV Mitglied 6€, Anfahrt etc.) sind im Kurspreis nicht enthalten.

Anmeldefrist

Melde dich bitte bis zum 31.03.2020 an.

Die Anmeldung erfolgt über das angehängte Anmeldeformular. Bitte gebt dieses vollständig ausgefüllt und unterschrieben in der Geschäftsstelle ab oder schickt es per Post zu.

Weitere Infos und Kontakt

Jonas Mersmann

jonas.mersmann@t-online.de

Mai
13
Mi
Auffrischungs-/Vorbereitungskurs Spaltenbergung @ Kletterturm Dortmund Dorstfeld
Mai 13 um 16:00 – 20:00
Auffrischungs-/Vorbereitungskurs Spaltenbergung @ Kletterturm Dortmund Dorstfeld

Auffrischungs-/Vorbereitungskurs Spaltenbergung

Gardaklemme, Prusikknoten, Rücklaufsperre… ja wie war das denn alles noch mal?!?

Die Spaltenbergung ist eine elementare Grundfähigkeit jedes Hochtourengehers und auch wenn sie hoffentlich nie zum Einsatz kommt, ist im Ernstfall nicht viel Zeit zum Überlegen da. Daher sollten die verschiedenen Techniken immer abrufbar sein und regelmäßig geübt werden. In diesem Kurs sollen die Teilnehmer selbst Hand anlegen und unter Anleitung die 4 wichtigsten Techniken kennenlernen/auffrischen und üben:

  • Firnanker (leider/hoffentlich nur in der Theorie wegen Schneemangel)
  • Selbstrettung
  • Lose Rolle
  • Mannschaftszug

Voraussetzungen
Grundkenntnisse Seilhandling für Hochtouren

Ausrüstung
Standard Hochtourenausrüstung, bestehend aus:

  • Hüftgurt
  • Helm
  • Reepschnur (5-6mm, optimal: Aramid/Dyneema-Kern):
    – Kurzprusik
    – Körperlänge
    – doppelte Körperlänge
  • 1x Safelockkarabiner
  • 2x Schraubkarabiner
  • 2x baugleiche Schnappkarabiner
  • 2x 60cm Rundschlingen vernäht
  • 2x 120cm Rundschlingen vernäht

Optional: Tube mit Plattenfunktion, MicroTrax und Tibloc (oder vergleichbar)

Teilnehmerzahl
Min 4, Max 8

Anmeldung und Kosten
Die Kosten belaufen sich pro Teilnehmer auf 10,00 Euro. Evtl. Zusatzkosten für Anfahrt/Eintritt sind nicht im Kurspreis enthalten.

Anmeldefrist
Melde dich bitte zum 31.03.2020 an.

Die Anmeldung erfolgt über das Anmeldeformular. Bitte gebt dies vollständig ausgefüllt und unterschrieben in der Geschäftsstelle ab oder schickt es Post zu.

Allgemeiner Hinweis
Die Teilnehmer/innen fahren auf eigene Verantwortung. Nur Vereinsmitglieder sind durch ihre Mitgliedschaft versichert. Führer/in der Tour bzw. Leiter/in des Kurses wird sein siehe oben.
Der Kontakt erfolgt über die Sektion Dortmund. Jede/r Teilnehmer/in zahlt die Übernachtungs- und Verpflegungskosten vor Ort selbst. Melde dich bis zum oben angegebenen Datum in der Geschäftsstelle per Post/Fax/persönlich an und zahle die oben angegebene Teilnahmegebühr auf das Sektionskonto ein (IBAN: DE67 4405 0199 0161 0048 55, BIC:DORTDE33XXX, Sparkasse Dortmund).

Jul
3
Fr
Klettern mit mobilen Sicherungsgeräten @ Kottenheim/Ettringen (Rheinland-Pfalz)
Jul 3 – Jul 5 ganztägig
Klettern mit mobilen Sicherungsgeräten @ Kottenheim/Ettringen (Rheinland-Pfalz)

Kursinhalt und Ziel:

In diesem Kurs steht das Klettern mit mobilen Sicherungsgeräten im Zentrum. Der sichere Umgang mit Cams, Klemmkeilen und weiteren Mitteln der mobilen Sicherung soll die Teilnehmer in die Lage versetzen, Routen selbständig abzusichern. Hierbei kann auf die Bedürfnisse der Teilnehmer individuell eingegangen werden – sei es zur zusätzlichen Sicherung im Klettergarten, das Clean-Klettern (auch Trad genannt) nicht gebolteter Routen bis hin zum Big Wall Klettern in großen Wänden. Neben der Materialkunde in Bezug auf die Funktionsweise der vielfältigen, auf dem Markt existierenden Klemmgeräte, werden die jeweiligen, speziellen Einsatzmöglichkeiten erklärt und geübt.

Voraussetzungen: Du solltest die Inhalte eines Grundkurses Klettern Outddor beherrschen, mindestens eine einjährige Klettererfahrung mitbringen und den V. Schwierigkeitsgrad UIAA im Vorstieg im Klettergarten (draußen!) beherrschen. Mobile Sicherungsgeräte dürfen mitgebracht werden denn am Ende müsst ihr das eigene Material in die Wand bringen.

Gruppengröße: maximal fünf Teilnehmer*innen

Kursort/Gebiet: Kottenheim/Ettringen (Rheinland-Pfalz)

Ausrüstung (Pflicht): Kletterschuhe, Klettergurt, Kletterhelm, Sicherungsgerät mit Karabiner, mind. 10 Expressschlingen, Seil (mind. 60 Meter), Bandschlingen, Chalkbag, optional: diverse mobile Sicherungsgeräte (Friends, Klemmkeile, usw.)

Unterkunft: Camping ‚ Siesta‘  (Laacher See)

Vortreffen: nach Absprache in der Kletterhalle Bergwerk (ca. ein bis zwei Wochen vorher)

Kosten: 30 €uro zzgl. Unterkunft, Verpflegung und Anreise

Organisatorisches: Die Anmeldung erfolgt über das übliche Anmeldeformular:

https://www.dav-dortmund.de/wp-content/uploads/2018/11/DAV_Sektion_Dortmund_Anmeldeformular_fuer_Kurse_Touren_v6.pdf

Bitte gebt diese Anmeldung vollständig ausgefüllt und unterschrieben in der Geschäftsstelle ab oder schickt es per Post/Fax/Mail zu.

Die Teilnehmer/innen fahren auf eigene Verantwortung. Nur Vereinsmitglieder sind durch ihre Mitgliedschaft versichert.

Jede/r Teilnehmer/in zahlt die Übernachtungs- und Verpflegungskosten vor Ort selbst. Zahle die oben angegebene Teilnahmegebühr auf das Sektionskonto ein (IBAN: DE67 4405 0199 0161 0048 55, BIC:DORTDE33XXX, Sparkasse Dortmund).

Kursleitung:  Steffen Collatz, s.collatz@gmx.de

 

Jul
11
Sa
Traumpfade am Rheinsteig @ JH Ehrenbreitstein
Jul 11 – Jul 12 ganztägig

Traumpfade am Rheinsteig

Wir wandern auf denTraumpfaden/Rheinsteig oberhalb von Rhein, Mosel und Lahn.

Uns erwartet z.B. eine Klamm, Burgen und wunderschöne Ausblicke auf die Flüsse

Die Wege verlaufen überwiegend auf schmalen, z.T. steilen Pfaden.

Wir übernachten in der Jugendherberge auf der Festung Ehrenbreitstein (in 2er Zimmern). Von dort oben haben wir einen traumhaftem Blick auf das „Deutsche Eck“ und den Rhein.

Das Abendessen werden wir in einem Biergarten am Deutschen Eck oder in einem Lokal in Koblenz einnehmen. Nach Möglichkeit werden wir dorthin per Seilbahn heruntergleiten.

 

 

Voraussetzungen
Trittsicherheit und Kondition für 5 Stunden Gehzeit bei einer Bewältigung von ca. 700 m im Auf- und Abstieg erforderlich.

Ausrüstung
Tagesrucksack und feste Schuhe

Vorbesprechung
Weitere Informationen erfolgen per mail.

Teilnehmerzahl
Max. 9 Teilnehmer/innen

Anmeldung und Kosten
Die Kosten belaufen sich pro Teilnehmer auf 20 €. Die Kosten für Übernachtung (derzeitiger Stand 28,50 € pP) und die Kosten für Anfahrt etc. müssen zusätzlich vor Ort bezahlt werden.

Die Anmeldung erfolgt über das Anmeldeformular. Bitte gebt dies vollständig ausgefüllt und unterschrieben in der Geschäftsstelle ab oder schickt es Post zu.

Weitere Infos und Kontakt
Weitere Infos: Beatrice Reubelt 0231-149441, mail: b.reuber@gmx.net

Allgemeiner Hinweis
Die Teilnehmer/innen fahren auf eigene Verantwortung. Nur Vereinsmitglieder sind durch ihre Mitgliedschaft versichert. Führer/in der Tour bzw. Leiter/in des Kurses wird Beatrice Reubelt sein. Tel. 0231-149441 mail: beatrice-sport@web.de
Der Kontakt erfolgt über die Sektion Dortmund. Jede/r Teilnehmer/in zahlt die Übernachtungs- und Verpflegungskosten vor Ort selbst. Anmeldung bis jeweils 10 Wochen im Voraus (wegen Sektion Dortmund e.V. des Deutschen Alpenvereins Haus des Sport, Beurhausstraße 16-18, 44137 Dortmund
Telefon: 0231-16866, Fax: 0231-1658066
E-Mail: info@dav-dortmund.de

Jul
13
Mo
Klettersteigwoche in Italien: Gardaseeberge und Brentadurchquerung
Jul 13 – Jul 20 ganztägig
Klettersteigwoche in Italien: Gardaseeberge und Brentadurchquerung

KLETTERSTEIGWOCHE IN ITALIEN GARDASEEBERGE UND BRENTADURCHQUERUNG

Die Faszination der „Eisenwege“, wie sie auf Italienisch genannt werden, basiert auf der Verbindung von Naturerlebnis und der Spannung im Steilfels: Das Klettersteigehen ermöglicht auch ohne allzu große Klettervorkenntnisse das Begehen von vergleichsweise extremem Gelände.

Klettersteiggehen darf jedoch nicht unterschätzt werden – absolut sicheres Gehen und Steigen sind unbedingte Voraussetzung, und der richtige Umgang mit der Sicherheitsausrüstung muss gelernt sein.

Wir beginnen die Woche daher zum Kennenlernen und Eingewöhnen in der Umgebung von Arco auf gut erreichbaren Steigen. Darin enthalten ist bei Bedarf auch ein Update zum Thema Klettersteige oder spezielle Themen rund um das Thema Klettersteige. Die Schwierigkeit der Steige wird an die Teilnehmer angepasst. Als mögliches Highlight ist der Che Guevara-Klettersteig (1400 hm) auf den Monte Casale geplant. Von seinem Gipfel hat man bereits eine wunderschöne Aussicht auf das Ziel der zweiten Hälfte der Klettersteigwoche.

Die viertägige Durchquerung der Brenta gehen wir vom kleinen Ort Madonna di Campiglio an (ca 1 ½ Autostunden von Arco), von dem es mit der Seilbahn bis auf 2600m geht. Auf dieser Höhe bleiben wir in den folgenden Tagen bis zum Abstieg.

Voraussetzung: Technische Fähigkeiten: Grundkurs Bergsteigen bzw. Klettersteiggehen oder entsprechende selbst erworbene Kenntnisse und Fähigkeiten. Schwindelfreiheit und gute Kondition für bis 8-stündige Touren. Klettersteige im Schwierigkeitsgrad C sollten kein Problem sein.

Ausrüstung: Ausrüstungsliste wird im Vorfeld bereitgestellt. Ggf. lässt sich Ausrüstung in einem der vielen Bergsportgeschäfte in Arco vergleichsweise günstig besorgen.

Termin: 13.-20. 07.2019 (plus  An- und Abreise)

Unterkünfte: In Arco Hotel, airbnb oder Zeltplatz (nach Absprache). Brenta: 4x Hüttenübernachtung.

Preis: 100 € (Unterkunft, Verpflegung etc. müssen vor Ort extra bezahlt werden)

Maximale Teilnehmerzahl: 4

Bei Interesse meldet Euch gerne bei mir (mkotter@online.de). Es wird auf jeden Fall ein Vortreffen (Termin nach Absprache) stattfinden.

Jul
19
So
Einsteiger-Hüttentour durchs Karwendel @ Karwendel
Jul 19 – Jul 25 ganztägig
Einsteiger-Hüttentour durchs Karwendel @ Karwendel

Einsteiger-Hüttentour durchs Karwendel

Vom 19.07.2020 bis zum 25.7.2020
Tourenleitung: Alexandro Kleine

Beschreibung der Tour

Wir wandern eine Woche mit Rucksack durch die imposante Berglandschaft Tirols. Es geht auf vergleichsweise leichten Bergwanderwegen von West nach Ost durchs Karwendel. Die Tour richtet sich bevorzugt an alle, die einen Einstieg in die Königsdisziplin des Bergwanderns suchen und schon erste Bergerfahrung haben. Wir gehen am Tag zwischen 3 und längstens 6 Stunden bei moderatem Tempo.

Wir starten in Scharnitz und wandern – stets umrahmt von Bergketten – mehrere Hütten ab. Wir genießen jeden Tag bei einfachem Komfort und guter Hüttenkost. Die Nacht verbringen wir in Mehrbettzimmern. An mindestens einem Tag machen wir Station und dann mit leichtem Gepäck Abstecher zu Berggipfeln. Den letzten Abend lassen wir hoch über dem Achensee ausklingen. Am letzten Wandertag steigen wir nach Jenbach ab.

Während der Tour: Das Laufen steht ganz klar im Vordergrund. Je nach Bedarf und Nachfrage streut der Tourenleiter gerne Grundlagen des Bergwanderns ein: Wie plane ich eine Etappe? Wie gehe ich mit der Karte um? Wie deute ich das Wetter? Welche Gehtechniken eignen sich wann? Wie gehe ich mit Stöcken oder eben ohne?

Sowohl Scharnitz als auch Jenbach haben eine gute Bahnanbindung nach München und Innsbruck.

Voraussetzungen

Trittsicherheit und Schwindelfreiheit.

Kondition für Etappen mit Wegen bis zu 20 km Entfernung und Gehzeiten von bis zu 6 Stunden (moderates Tempo).

Einstufung von Peter Zahel in „Hüttentreks“ (Ostalpen): Leicht
http://huettentouren.net/Tour/karwendel-transversale/

Berg, Wetter und besondere Anlässe oder Umstände können jederzeit Änderungen nötig machen.

Ausrüstung

Bergwander-Standardausrüstung einschließlich Hüttenschlafsack. Ziel: weniger ist mehr. Ein 30 Liter Rucksack langt, denn der eigene Rücken übernimmt den Gepäcktransport. Details dazu auf der Vorbesprechung.

Obligatorisch: intakte Bergstiefel und Wetterjacke.

Vorbesprechung

Das Vortreffen stimmt auf die Tour ein und hat Platz für Fragen & Antworten.

Das Vortreffen findet am Freitag, 24. April 2020 um 19:00 beim Deutschen Alpenverein, Beurhausstraße 16-18 (Innenhof) statt. Die Teilnahme am Vortreffen ist freiwillig.

Auf dem Vortreffen werden wir auch besprechen: Was gehört in meinen Rucksack? Worauf sollte ich vor der Tour achten? Welchen inneren Schweinehund muss ich noch knacken?

Teilnehmerzahl

8

Anmeldung und Kosten

Die Teilnahmegebühr beträgt 95. Euro. Weitere Kosten für Anfahrt, Unterkunft, Seilbahn etc. sind vor Ort zu entrichten. Oftmals gibt es keine Kartenzahlung – Bargeld mitnehmen!

Als Daumenwerte: 5 x Hütte: etwa 15€/Nacht für DAV-Mitglieder zzgl. Verpflegung und 1 x Pension: etwa 30 Euro/Nacht zzgl. Verpflegung. Für Vollverpflegung 40 Euro/Tag ansetzen.

Anmeldefrist

Melde dich bitte zum 31.05.2020 zur Tour an.

Die Anmeldung erfolgt über das übliche Anmeldeformular (siehe Download auf der Webseite). Bitte gebt dies vollständig ausgefüllt und unterschrieben in der Geschäftsstelle ab oder schickt es Post zu.

Weitere Infos und Kontakt

Kontaktdaten zum Tourenleiter bzw. Ansprechpartner der Leitung:

Alexandro Kleine (Trainer C Bergwandern / Bergwanderleiter)
email@alexandro.de
0179/2056902

Allgemeiner Hinweis

Die Teilnehmer/innen fahren auf eigene Verantwortung. Nur Vereinsmitglieder sind durch ihre Mitgliedschaft versichert. Führer/in der Tour bzw. Leiter/in des Kurses wird sein siehe oben.

Der Kontakt erfolgt über die Sektion Dortmund. Jede/r Teilnehmer/in zahlt die Übernachtungs- und Verpflegungskosten vor Ort selbst. Melde dich bis zum oben angegebenen Datum in der Geschäftsstelle per Post/Fax/persönlich an und zahle die oben angegebene Teilnahmegebühr auf das Sektionskonto ein (IBAN: DE67 4405 0199 0161 0048 55, BIC:DORTDE33XXX, Sparkasse Dortmund).

Jul
27
Mo
Alpstein: Tourenwoche mit alpinen Ausbildungsinhalten
Jul 27 – Aug 1 ganztägig
Alpstein: Tourenwoche mit alpinen Ausbildungsinhalten

Tourenwoche mit alpinen Ausbildungsinhalten

Vom 27.07.2019 bis zum 01.08.2020
Tourenleitung: Hans-Georg Gathmann (Fachübungsleiter-Bergsteigen)

Beschreibung der Tour

Der „Alpstein“ im Appenzeller Land bietet grandiose Tief- und Weitblicke, tolle Kalkstein-Gebirgsformationen, malerische Gasthäuser und  reichlich Möglichkeiten für interessante  Bergtouren. „Schaffhauser Kamin“, „Altmann“, „Nasenlöcher Route“, „Säntis“, das im Fels klebende Berggasthaus „Äscher“, „Hundstein“ und die spektakulären „Kreuzberge“ mit Blick ins Rheintal sind wunderschöne Wege und Ziele. Bei der Auswahl der Touren werden Schwierigkeitsgrade und Kletter-Anteile an die Wünsche und Fähigkeiten der Teilnehmer angepasst. Dabei werden wir erforderliche  Verhaltens- und Sicherungstechniken, sowie wichtige Aspekte für eine Tourenplanung lernen und üben. Ziel dieser Woche ist es, schöne Erlebnisse zu erfahren, die Planungssicherheit für eigene Bergtouren zu verbessern und sich dabei auch noch vom Alltag zu erholen.

Voraussetzungen

Voraussetzungen sind Trittsicherheit, gute Beweglichkeit, Kondition für Tagestouren mit 800 Höhenmetern und Lust auf gemütliche Hüttenabende.

Ausrüstung

Neben einer Wanderausrüstung für eine 1wöchige Tour werden Helm und Hüftgurt benötigt.

Vorbesprechung

Bei einem Vortreffen ca. 5 Wochen vor der Tour werden die erforderliche Ausrüstung und Organisatorisches detailliert besprochen.

Teilnehmerzahl

Es können max. 6 Personen teilnehmen.

Anmeldung und Kosten

Die Teilnahmegebühr beläuft sich pro Teilnehmer auf 80,00 Euro. Hinzu kommen natürlich die individuellen Kosten für Unterkunft, Verpflegung, Anfahrt etc.
Die Anmeldung erfolgt über das angehängte Anmeldeformular. Bitte gebt dies vollständig ausgefüllt und unterschrieben in der Geschäftsstelle ab oder schickt es zu.

Weitere Infos und Kontakt

Ansprechpartner für Fragen ist Hans-Georg (HG) Gathmann, hggathmann@web.de, +49/1575/0481570

Allgemeiner Hinweis

Die Teilnehmer/innen fahren auf eigene Verantwortung. Nur Vereinsmitglieder sind durch ihre Mitgliedschaft versichert.

Die Anmeldung erfolgt über den Veranstalter (DAV Sektion Dortmund). Jede/r Teilnehmer/in zahlt die Übernachtungs- und Verpflegungskosten vor Ort selbst. Anmeldung bis 01.05.2019 in der Geschäftsstelle info@dav-dortmund.de und Einzahlung der Teilnahmegebühr von 80,00 Euro auf das Sektionskonto Kto. 161004855, BLZ: 44050199, Sparkasse Dortmund.