Deutscher Alpenverein, Sektion Dortmund e.V.

Touren/Ausbildung

Touren/Ausbildung DAV Sektion Dortmund

Das Lehrteam der Sektion Dortmund bietet (neben den Aktivitäten der einzelnen Gruppen) verschiedene Touren und Ausbildungskurse an. Aktuell sind folgende Touren geplant, weitere Angebote folgen:

Apr
5
Fr
Vortreffen Hüttentour „Zwei Karwendelketten“ @ Geschäftsstelle des DAV Dortmund
Apr 5 um 19:00
Vortreffen Hüttentour "Zwei Karwendelketten" @ Geschäftsstelle des DAV Dortmund | Dortmund | Nordrhein-Westfalen | Deutschland

Vortreffen am 5. April

für die 7-tägige Hüttenrundtour
„Zwei Kawendelketten mit Innsbruck-Panorama  im Juli/August“

Wann & Wo: Vortreffen am Freitag, 5. April 2019, 19:00

In der Geschäftsstelle des DAV Dortmund, Beurhausstraße 16-18 (Innenhof).
Parken auf der Grünfläche oder vor der offenen Überdachung (Anhänger).

Glanzlichter:

Wir starten am 27. Juli in Scharnitz und drehen eine große Wanderrunde

  • über die Isarquellen
  • die dritte und vierte Karwendelkette
  • mit fabelhaftem Blick auf Innsbruck
  • viel auf bekannten und gerne gegangenen Wegen
  • Wanderlieder trällernd (Gitarre an Bord)

und enden in Scharnitz

Tour & Details:
Apr
14
So
15. Schneesportreise zur Dresdner Hütte, Stubaier Gletscher, Ostern 2017 @ Dresdner Hütte
Apr 14 – Apr 22 ganztägig
15. Schneesportreise zur Dresdner Hütte, Stubaier Gletscher, Ostern 2017 @ Dresdner Hütte | Neustift im Stubaital | Tirol | Österreich

Schneesicherheit ist im Gletscherskigebiet bis Frühsommer. Talabfahrt im April möglich.

Reisezeitraum: 14.04. bis 22.04.2019

Die Infos im Überblick

Reisezeitraum: 14.04 bis 22.04.2019 (9 Tage in den Osterferien). Unterkunft mit Halbpension, 7-Tages-Skipass, 6 Tage Skibetreuung (halbtags) für Kinder von ca.6-15 Jahren, Skikursangebot für Erwachsene, Gepäcktransfer von der Mittelstation zur Hütte (Hüttenleistung 5,00 €).

Die Dresdner Hütte

Wir schätzen diese große bewirtschaftete Alpenvereins-Hütte in 2.308 m Höhe mit ihrer zünftigen Atmosphäre. Reserviert für uns sind rustikal eingerichtete Vier- bis Sechsbettzimmer, die mit fließendem Kalt- und Warmwasser ausgestattet sind. Duschen und Toiletten befinden sich auf den Etagen. Zum Frühstück können wir uns am reichhaltigen Buffet bedienen. Abends wird uns ein 3-Gänge-Menü mit erweitertem Salatbuffett serviert.

Das Skigebiet

Auf einer Höhe von 1.750 bis 3.200 m bietet das größte österreichische Gletscher-Ski-Gebiet 110 Abfahrtskilometer. Hier finden wir eine sehr gute und sichere Schneelage, geeignetes Gelände für alle Könnensstufen sowie einen großen Funpark vor.

Skibergsteigen und Freeride

Gletscher-Skitouren zum Wilden Pfaff, 3456 m direkt an der Grenze zu Italien und zum Zuckerhütl, 3507m (höchster Gipfel der Stubaier Alpen)

Geführte Freeridemöglichkeit 30 Hm oberhalb der Skiliftes Downhillferner möglich. Vorraussetzung ist eine Übung mit dem Lawinenverschütteten-Suchgerät im Rahmen der Dresdner Hütte Schneesportreise.

Ausrüstung

Ski und Schuhverleih in Dortmund günstiger als auf dem Stubaier Gletscher. Ausrüstungsfragen können telefonisch geklärt werden.

Die Kinderbetreuung

Entsprechend ihrem unterschiedlichen Können werden die Kinder halbtags von ausgebildeten

Skiübungsleitern betreut. Als ein Höhepunkt ist ein Slalom-Skiwettkampf für alle Teilnehmer geplant. Abends findet für die Kinder ein Apres-Ski-Programm mit Spielen und Bastelangeboten statt.

Die Anmeldung,

und Zahlung der Teilnahmegebühr von 35,00 € pro Person erfolgt über die Geschäftsstelle des Alpenvereins Sektion Dortmund.

Die Leitung der Reise,

und weitere Informationen erfolgen durch:

Bernd Rescheleit, Fachübungsleiter Skilauf.

Mobil-Tel.: 01 73 / 9 12 05 40 oder per E-Mail.

Bitte nutzt zur Anmeldung das übliche Anmeldeformular, das ihr ausgefüllt und nterschrieben an die Geschäftsstelle schickt oder dort abgebt.

 

Mit Kindern auf Klettersteigen @ Gardasee
Apr 14 – Apr 17 ganztägig

OSTERFERIEN AM GARDASEE – KURS: MIT KINDERN AUF KLETTERSTEIGEN

Arco ist vor allem bekannt für seine Klettergärten und natürlich die „inoffizielle Weltmeisterschaft“ im Sportklettern, den alljährlich stattfindenden Rock-Master. Am nördlichen Gardasee gibt es aber auch eine Auswahl an sehr reizvollen Wanderrouten und Klettersteige in verschiedenen Schwierigkeitsgraden. Dazu kommen einige hübsche Städtchen, der Gardasee, grandiose Eisdielen und das üblicherweise im April schon einigermaßen erträgliche Wetter ….

Die Faszination der „Via Ferrata“ basiert auf der Verbindung von Naturerlebnis und der Spannung im Steilfels: Das Klettersteigehen ermöglicht auch ohne allzu große Klettervorkenntnisse das Begehen von vergleichsweise extremem Gelände. Es darf jedoch nicht unterschätzt werden – absolut sicheres Gehen und Steigen sind unbedingte Voraussetzung, und der richtige Umgang mit der Sicherheitsausrüstung muss gelernt sein. Klettersteige kommen bei Kindern oft besser an als „nur“ Wandern. Das Begehen von Klettersteigen birgt jedoch gerade für Kinder Risiken, über die man sich im Klaren sein sollte und es erfordert entsprechend spezielle Sicherungstechniken.

Das Kursangebot richtet sich an Familien mit Kindern (ab 8 Jahren), die Lust haben eine oder zwei Wochen der Osterferien 2019 am nördlichen Gardasee zu verbringen. Hierbei werden zunächst die Erwachsenen auf den aktuellen Stand des Klettersteiggehens gebracht, wobei der Fokus auf der Betreuung von Kindern liegen wird. Im Anschluss werden wir dann gemeinsam mit den Kindern verschiedene leichte, aber spannende und aussichtsreiche Klettersteige meistern. Bei Bedarf, oder wenn sich einzelne Erwachsene von dem „Kinderkram“ unterfordert fühlen, können wir uns ohne Kinder auch an einen etwas schwierigeren (Sport-)Klettersteig heranwagen.

Der eigentliche KlettersteigKurs beginnt am 14.04.19 (vorbehaltlich geeigneten Wetters) und wird vier Vormittage umfassen (ggf. bis in den frühen Nachmittag). Die Nachmittage können individuell verbracht werden. Allerdings bietet es sich bei Interesse beispielsweise an, gemeinsam Klettern zu gehen. Wenn bei den Eltern keine Kletter- oder Sicherungserfahrung vorhanden ist, kann das auf Wunsch vermittelt werden. Kinder sollten ihre Kletterschuhe (falls vorhanden) auf jeden Fall mitbringen!

Mir ist es wichtig, darauf hinzuweisen, dass ich kein Reiseveranstalter oder Animateur bin: Meine Leistung besteht nur in der Klettersteigausbildung. Für Anreise, Unterkunft, Verpflegung, aber auch die Gestaltung des Aufenthalts insgesamt sind die Teilnehmer selbst verantwortlich.

Das bedeutet nicht, dass ich nichts mit Euch zu tun haben möchte, im Gegenteil: Ich werde mit Familie (Kinder 9 und 14) die gesamten Osterferien in Arco verbringen und freue mich natürlich, wenn wir möglichst viele Aktivitäten gemeinsam unternehmen (Bummeln, Eis essen, Boot- oder Radfahren, Wandern, mit der Seilbahn auf den Monte Baldo, weitere Klettersteige mit oder ohne Kinder …), gerne auch in der zweiten Ferienwoche. Das ist aber für beide Seiten freiwillig und kann im Vorfeld oder spontan vor Ort besprochen und organisiert werden.

Die Ausschreibung für den Klettersteig-Kurs im Anschluss …

 

KLETTERSTEIGKURS – SCHWERPUNKT KLETTERSTEIGE MIT KINDERN (4 TAGE: Geplant 14.-17.04.2019, ggf. plus ein Ruhetag)

Kursziel: Update Wissen Klettersteige, Schwerpunkt kinderspezifische Sicherungstechnik: Eigenverantwortliches Begehen einfacher Klettersteige mit Kindern

Kursinhalt: Kinderspezifische Sicherungstechnik und Knotenkunde, kinderspezifische Tourenplanung, kinderspezifische Materialkunde

Voraussetzungen:

  • Technische Fähigkeiten: Grundkenntnisse im Begehen von Klettersteigen erforderlich, z.B. im Rahmen eines „Klettersteigkurses“ oder von entsprechenden selbst erworbenen Kenntnissen Der Kurs ist kein Einsteigerkurs!
  • Konditionelle Fähigkeiten: Kondition für 4- bis 6-stündige Aufstiege.
  • Für die Kinder: Höhentauglichkeit bzw. Schwindelfreiheit (!), z.B. vorab besuchter Schnupper-Klettersteigkurs Eltern/Kind (z.B. im Landschaftspark Duisburg), Diszipliniertheit im Befolgen von Anweisungen.

Ausrüstung:

  • Kletterausrüstung: Klettergurt, Klettersteigset (inkl. kurze Selbstsicherung: Entweder 3. Karabiner im Klettersteigset oder separat 60cm Bandschlinge + Karabiner), Klettersteighandschuhe, Kletterhelm, Bandschlinge 60cm, 2 HMS-Karabiner, 20m Einfach- oder Halbseil (Material kann ggf. ausgeliehen werden, nachfragen!). Nach Möglichkeit für Kinder Klettersteigset mit reduziertem Fangstoß (Körpergewicht ab 30kg).
  • Allgemein: Feste Schuhe, Rucksack (ca. 30l). Darüber hinaus allgemeine Ausrüstung wie Sonnenschutz, Trinkflasche, Wetterschutz-Bekleidung (Regenjacke, Mütze / Kappe).

Wichtig: Es muss pro Kind mindestens ein Erwachsener angemeldet werden. Umgekehrt darf pro Erwachsenem maximal ein Kind angemeldet werden. Mindestalter der Kinder: ab 8 Jahren.

Preis: 50,00€ Erw. / Kinder frei

Maximale Teilnehmerzahl: 4 Kinder (bei höherer Nachfrage kann eventuell ein zweiter Übungsleiter mitfahren)

Bei Interesse meldet Euch bitte: mkotter@online.de

Apr
16
Di
Nordic Walking für Anfänger, Wiedereinsteiger und Könner @ KGV Gildenpark (Wittekind-/Lindemannstr. nahe Araltankstelle)
Apr 16 um 18:00 – 19:00
Nordic Walking für Anfänger, Wiedereinsteiger und Könner @ KGV Gildenpark (Wittekind-/Lindemannstr. nahe Araltankstelle)

Nordic Walking für Anfänger, Wiedereinsteiger und Könner

Vom KGV Gildenpark (Wittekind-/Lindemannstr. nahe Araltankstelle) rund um die Westfalenhallen
Dienstag, 16. und 23.4.19.,  18.00 – ca. 19:00 Uhr sportliche Betätigung – bei entsprechender Wetterlage danach Möglichkeit zur Einkehr im Biergarten des alten Westfalenstadions.

Max. 8 Personen. Die Teilnahme am Nordic Walking Technikkurs ist kostenlos – über eine Spende für die Ganeshnepalhilfe würde sich die Kursleiterin freuen (Spendendöschen hat sie dabei).

Anmeldung direkt bei der Kursleiterin

Beatrice Reubelt: b.reuber@gmx.net
Übungsleiterin Prävention Herz-Kreislauf- Erkrankungen

Nordic Walking Instruktorin

 

Apr
19
Fr
Wanderungen rund um Linz am Rhein [VORANKÜNDIGUNG]
Apr 19 – Apr 22 ganztägig
Wanderungen rund um Linz am Rhein [VORANKÜNDIGUNG]
  • jeder sucht selbst eine Unterkunft
  • Abendessen gemeinsam in örtl. Restaurants
  • 30€ Teilnahmegebühr
  • Alle Wanderungen werden nicht länger als 20km sein.
  • Tourenleitung: Beatrice Reubelt
  • Bei Anfragen vorab: beatrice-sport@web.de
Jun
21
Fr
Kurs: Von der Halle an den Fels
Jun 21 – Jun 23 ganztägig
Kurs: Von der Halle an den Fels

Du kletterst schon einige Zeit in der Halle und steigst den 5. Grad im Bergwerk souverän vor? Draußen zu klettern war immer mal Thema für Dich, bislang hat es Dir aber immer an der Gelegenheit gefehlt, den Einstieg zu finden? Dann ist dieser Kurs der richtige Kurs für Dich.

Von der Halle an den Fels

Das Frankenjura zählt mit über 1000 für das Klettern eingerichteten Felsen zu den größten und besten Klettergebieten Europas. In diesem Kurs lernst Du, Deine Fähigkeiten in der freien Natur zu erproben: Wie entscheide ich mich für die richtige Kletterroute? Wie finde ich die richtige Kletterroute in der freien Natur? Was muss ich beim Sichern und Klettern am Naturfels beachten? Worauf muss ich achten, damit andere an „meinem Fels“ später genauso viel Spaß haben wie ich?

Termin: 21.06. – 23.06.2019, Frankenjura (Pottenstein)

Leitung: Michael Tietz (seldwyla@web.de)

Gruppengröße: maximal fünf Teilnehmer*innen (bei größerem Interesse ist ein zweiter Kurs in den Sommerferien möglich. Hier wird ggf. dann die Warteliste abgearbeitet.)

Voraussetzungen: Du steigst im Bergwerk jede Route im 5. Grad souverän vor und kannst natürlich auch den Vorstieg anderer Leute sichern. An beiden Vortreffen nimmst Du teil.

Anmeldung / Kosten: bis zum 01.03.2019 in der Geschäftsstelle (vgl. allgemeine Hinweise) / 50 Euro Auslagen für Anreise, Unterkunft und Verpflegung in der Gegend um Pottenstein kommen noch dazu.

Ausrüstung (Pflicht): Kletterschuhe, Klettergurt, Kletterhelm, Sicherungsgerät mit Karabiner, ein zusätzlicher Schraubkarabiner, zwei Bandschlingen (60 & 120 cm), Kurzprusik 60 cm (alle Fragen können beim Vortreffen geklärt werden)

Ausrüstung (Option): Seil (mind. 60m), 10 Exen, Reverso (Tube), Keile und Friends… Diese Dinge benötigst du in deinem Kletterteam ohnehin, wenn du künftig draußen klettern möchtest.

Literatur (Option): Kletterführer Frankenjura 1 & 2; Outdoor-Klettern Das offizielle Lehrbuch zum DAV-Kletterschein

Die Kursinhalte entsprechen den Kursinhalten des neuen Kletterscheins Outdoor (vgl. Literatur), der in diesem Kurs erworben werden kann.

Vortreffen

02.04.2019, 18.00 im Buchladen Taranta Babu, Humboltstraße 44, Dortmund

Kennenlernrunde, Planung der Fahrt: Anreise und Unterkunft;

Materialkunde, Vorstellung des Klettergebietes – Felsen und Felssperrungen, Kletterführer lesen,

TaT – Theorie am Turm

15.06.2019, 8.30 Uhr Vogelpothsweg, Dorstfeld

Vorstieg & Sicherungsverhalten; Theorie und Praxis: Umbau, Abseilen, Abbauen

Programm

1. Tag Kletterführer lesen, Route finden, Einführung in das Sichern am Fels, Toprope-Klettern – Beginn Vorstieg; Ökologie I

2. Tag Toprope-Klettern; nach Bedarf: Vorstieg, Umbau, Abseilen & Abbau der Route; Auswahl des Klettergebietes für den nächsten Tag; Ökologie II

3. Tag Klettern nach Bedarf; Vorstellung der Geräte für mobiles Sichern; ggf. Kletterschein Outdoor

Allgemeiner Hinweis: Wer falsche Angaben zur persönlichen Qualifikation macht oder sich unangemessen oder rücksichtslos verhält, kann von der Fahrt zu jedem Zeitpunkt ausgeschlossen werden. Die Teilnehmer/innen fahren auf eigene Verantwortung. Nur Vereinsmitglieder sind durch ihre Mitgliedschaft versichert. Leiter des Kurses ist Michael Tietz.

Der Kontakt erfolgt über die Sektion Dortmund. Jede/r Teilnehmer/in zahlt die Übernachtungs- und Verpflegungskosten vor Ort selbst. Melde dich bis zum oben angegebenen Datum in der Geschäftsstelle per Post/Fax/persönlich an und zahle die oben angegebene Teilnahmegebühr auf das Sektionskonto ein (IBAN: DE67 4405 0199 0161 0048 55, BIC:DORTDE33XXX, Sparkasse Dortmund).

Jul
6
Sa
Rheinsteig, Rheinburgenweg, Traumpfade [VORANKÜNDIGUNG]
Jul 6 – Jul 7 ganztägig
Rheinsteig, Rheinburgenweg, Traumpfade [VORANKÜNDIGUNG]
  • Übernachtung in DZ in der Festung Ehrenbreitstein
  • 20€ Teilnahmegebühr
  • Alle Wanderungen werden nicht länger als 20km sein.
  • Tourenleitung: Beatrice Reubelt
  • Bei Anfragen vorab: beatrice-sport@web.de
Jul
27
Sa
7-tägige Hüttenrundtour: Zwei Karwendelketten mit Innsbruck-Panorama @ Karwendel
Jul 27 – Aug 2 ganztägig

Glanzlichter:

Wir starten in Scharnitz und drehen eine große Wanderrunde

  • über die Isarquellen
  • die dritte und vierte Karwendelkette
  • mit fabelhaftem Blick auf Innsbruck
  • viel auf bekannten und gerne gegangenen Wegen
  • Wanderlieder trällernd (Gitarre an Bord)

und enden in Scharnitz

Kerndaten:

  • Samstag 27. Juli bis Freitag, 2. August 2019 (Nachmittag bis Nachmittag)
  • Wanderleiter: Alexandro Kleine (Wanderleiter DAV mit mehrjähriger Bergerfahrung), email@alexandro.de, 0231/1306811, 0179/2056902.
  • Alpiner Bereich: Schwindelfreiheit und Trittsicherheit nötig. Wir bewegen uns auf markierten Wanderwegen, teilweise Steigen. Es gibt wenige ausgesetzte Passagen, meistens mit Drahtseil gesichert. Maximale Höhe 2334 m (Hafelekar)
  • Voraussichtliche tägliche Gehzeiten ohne Pausen: zwischen 4 und 7 Stunden
  • Kostenbeitrag: 75 Euro

Die Tour:

1. Tag (Samstag, 27. Juli):
Wir trudeln bis nachmittags im Risserhof in Scharnitz ein und essen zusammen Abend.
Adresse: Innsbrucker Straße 26, 6108 Scharnitz / Tirol

2. Tag (Sonntag):
Wir marschieren zwischen zweiter und dritter Karwendelkette gemütlich entlang der frisch entsprungen Isar. Es geht gemütlich hinauf bis zum Hallerangerhaus (in der Touren-Karte: km-Stand 19).
500 hm rauf und 19 km. Voraussichtliche Gehzeit ohne Pausen: 6 1/2 Stunden

3. Tag (Montag):
Nach einem kurzen Aufstieg auf die dritte Karwendelkette geht’s weiter über den Wilde-Bande-Steig, der auch Teil des Adlerweges ist. Nach einem kurzen Aufstieg zum Stempeljoch erblicken wir schon die Pfeishütte (km-Stand 26,5) .
in Summe 900 hm rauf+runter und 8 km, 4 1/2 Stunden

4. Tag (Dienstag):
Dieser Tag steht zwischen dritter und vierter Karwendelkette zur freien Verfügung: Auf der Hütte abhängen, Umgebung auf eigene Faust erkunden oder beim geführten Tagesausflug mitgehen.

5. Tag (Mittwoch):
Morgends gemütlich hoch zur Arzeler Scharte und dort erhaschen wir einen sagenhaften Blick auf Innsbruck. Anschließend geht’s über den Hermann-Buhl-Weg und Goetheweg mit Alpenhauptstadt-Panorama bis auf Insbrucks Hausberg „Hafelekar“ (km-Stand 31,5).
1. Tageshälfte: in Summe 800 hm rauf+runter und 6 km, 4 Stunden).

Wir können dann a) mit der Seilbahn ein wenig abfahren und wandern über die Höttinger Alm zum Gramartboden ab
oder b) fahren gemütlich mit der Seilbahn bis zur Hungeburg ab und laufen das kurze Stück zum Gramartboden zur Pension „Frau Hitt“ / „Gramarthof“ (km-Stand 37).
2. Tageshälfte: a) 1.000 hm runter und 5,5 km, 3h oder b) 40 Minuten

6. Tag (Donnerstag):
am Südhang der vierten Karwendelkette geht’s über Stangensteig und die schmalen Pfade des Schleifwandsteigs (alternativ: Krummer Steig oder Söldensteig) bis zur Neue Magdeburger Hütte. Nach einem Kaiserschmarrn steigen wir kurz über einen mit Drahtseilen versichterten, teilweise ausgesetzten Steig auf und dann über den Zirler Schützensteig durch Latschenkiefern bis zum Solsteinhaus (km-Stand 51,5).
in Summe 1.200 hm v.a. rauf und 13 km, 6 h

7. Tag (Freitag, 2. August):
Wir steigen langgezogen über die Kristenalm nach Scharnitz ab, zurück zum Ausgangspunkt (km-Stand 67). Ankunft: nachmittags.
900 hm runter und 16 km, 5 Stunden

Weiteres:

Jul
28
So
Alpine Touren und Klettersteige in den Stubaier Alpen @ Stubaier Alpen
Jul 28 – Aug 3 ganztägig

Alpine Touren und Klettersteige in den Stubaier Alpen

Vom 28.07.2019 bis zum 03.08.2019
Tourenleitung: Hans-Georg Gathmann (Fachübungsleiter-Bergsteigen)

Beschreibung der Tour

Der westliche Teil der Stubaier Alpen bietet vom Talort Längenfeld und der Winnenbachseehütte oder der Amberger Hütte aus viele Möglichkeiten für interessante alpine Touren und für das Begehen von schönen Klettersteigen. Schwierigkeitsgrade und Kletter-Anteile können wir dabei an die Fähigkeiten und Wünsche der Teilnehmer anpassen. Bei unseren Touren werden wir ganz nebenbei die erforderlichen  Verhaltens- und Sicherungstechniken, sowie die wichtigen Aspekte für eine Tourenplanung lernen und üben. Am Ende dieser Woche soll „Lust-auf-mehr“ entstanden sein und das wohlige Gefühl, eine schöne Woche in den Bergen erlebt zu haben.

Voraussetzungen

Voraussetzungen sind Trittsicherheit, gute Beweglichkeit, Kondition für Tagestouren mit 800 Höhenmetern und Lust auf gemütliche Hüttenabende.

Ausrüstung

Neben einer Wanderausrüstung für eine 1wöchige Tour werden Helm, Hüftgurt und ein Klettersteigset benötigt. Wenn nötig kann das ein oder andere Teil ausgeliehen werden.

Vorbesprechung

Bei einer Vorbesprechung ca. 5 Wochen vor der Tour werden die erforderliche Ausrüstung und Organisatorisches detailliert besprochen.

Teilnehmerzahl

Es können max. 6 Personen teilnehmen.

Anmeldung und Kosten

Die Teilnahmegebühr beläuft sich pro Teilnehmer auf 100,00 Euro. Hinzu kommen natürlich die individuellen Kosten für Unterkunft, Verpflegung, Anfahrt etc.
Die Anmeldung erfolgt über das angehängte Anmeldeformular. Bitte gebt dies vollständig ausgefüllt und unterschrieben in der Geschäftsstelle ab oder schickt es zu.

Weitere Infos und Kontakt

Ansprechpartner für Fragen ist Hans-Georg (HG) Gathmann, hggathmann@web.de, +49/1575/0481570

Allgemeiner Hinweis

Die Teilnehmer/innen fahren auf eigene Verantwortung. Nur Vereinsmitglieder sind durch ihre Mitgliedschaft versichert.

Die Anmeldung erfolgt über den Veranstalter (DAV Sektion Dortmund). Jede/r Teilnehmer/in zahlt die Übernachtungs- und Verpflegungskosten vor Ort selbst. Anmeldung bis 01.05.2019 in der Geschäftsstelle info@alpenverein-dortmund.de und Einzahlung der Teilnahmegebühr von 100,00 Euro auf das Sektionskonto Kto. 161004855, BLZ: 44050199, Sparkasse Dortmund.

Aug
11
So
Altenberger Dom und die Dhünntalsperre [VORANKÜNDIGUNG]
Aug 11 ganztägig
Altenberger Dom und die Dhünntalsperre [VORANKÜNDIGUNG]
  • Länge: ca. 14km
  • auch Gäste willkommen
  • kostenlos, Spende für Behindertenprojekt in Nepal willkommen
  • Anmeldung direkt über die Tourenleitung
  • Tourenleitung: Beatrice Reubelt
  • Bei Anfragen vorab: beatrice-sport@web.de