Deutscher Alpenverein, Sektion Dortmund e.V.

News und Berichte

TERMINE

Jun
21
Fr
Kurs: Von der Halle an den Fels
Jun 21 – Jun 23 ganztägig
Kurs: Von der Halle an den Fels

Du kletterst schon einige Zeit in der Halle und steigst den 5. Grad im Bergwerk souverän vor? Draußen zu klettern war immer mal Thema für Dich, bislang hat es Dir aber immer an der Gelegenheit gefehlt, den Einstieg zu finden? Dann ist dieser Kurs der richtige Kurs für Dich.

Von der Halle an den Fels

Das Frankenjura zählt mit über 1000 für das Klettern eingerichteten Felsen zu den größten und besten Klettergebieten Europas. In diesem Kurs lernst Du, Deine Fähigkeiten in der freien Natur zu erproben: Wie entscheide ich mich für die richtige Kletterroute? Wie finde ich die richtige Kletterroute in der freien Natur? Was muss ich beim Sichern und Klettern am Naturfels beachten? Worauf muss ich achten, damit andere an „meinem Fels“ später genauso viel Spaß haben wie ich?

Termin: 21.06. – 23.06.2019, Frankenjura (Pottenstein)

Leitung: Michael Tietz (seldwyla@web.de)

Gruppengröße: maximal fünf Teilnehmer*innen (bei größerem Interesse ist ein zweiter Kurs in den Sommerferien möglich. Hier wird ggf. dann die Warteliste abgearbeitet.)

Voraussetzungen: Du steigst im Bergwerk jede Route im 5. Grad souverän vor und kannst natürlich auch den Vorstieg anderer Leute sichern. An beiden Vortreffen nimmst Du teil.

Anmeldung / Kosten: bis zum 01.03.2019 in der Geschäftsstelle (vgl. allgemeine Hinweise) / 50 Euro Auslagen für Anreise, Unterkunft und Verpflegung in der Gegend um Pottenstein kommen noch dazu.

Ausrüstung (Pflicht): Kletterschuhe, Klettergurt, Kletterhelm, Sicherungsgerät mit Karabiner, ein zusätzlicher Schraubkarabiner, zwei Bandschlingen (60 & 120 cm), Kurzprusik 60 cm (alle Fragen können beim Vortreffen geklärt werden)

Ausrüstung (Option): Seil (mind. 60m), 10 Exen, Reverso (Tube), Keile und Friends… Diese Dinge benötigst du in deinem Kletterteam ohnehin, wenn du künftig draußen klettern möchtest.

Literatur (Option): Kletterführer Frankenjura 1 & 2; Outdoor-Klettern Das offizielle Lehrbuch zum DAV-Kletterschein

Die Kursinhalte entsprechen den Kursinhalten des neuen Kletterscheins Outdoor (vgl. Literatur), der in diesem Kurs erworben werden kann.

Vortreffen

02.04.2019, 18.00 im Buchladen Taranta Babu, Humboltstraße 44, Dortmund

Kennenlernrunde, Planung der Fahrt: Anreise und Unterkunft;

Materialkunde, Vorstellung des Klettergebietes – Felsen und Felssperrungen, Kletterführer lesen,

TaT – Theorie am Turm

15.06.2019, 8.30 Uhr Vogelpothsweg, Dorstfeld

Vorstieg & Sicherungsverhalten; Theorie und Praxis: Umbau, Abseilen, Abbauen

Programm

1. Tag Kletterführer lesen, Route finden, Einführung in das Sichern am Fels, Toprope-Klettern – Beginn Vorstieg; Ökologie I

2. Tag Toprope-Klettern; nach Bedarf: Vorstieg, Umbau, Abseilen & Abbau der Route; Auswahl des Klettergebietes für den nächsten Tag; Ökologie II

3. Tag Klettern nach Bedarf; Vorstellung der Geräte für mobiles Sichern; ggf. Kletterschein Outdoor

Allgemeiner Hinweis: Wer falsche Angaben zur persönlichen Qualifikation macht oder sich unangemessen oder rücksichtslos verhält, kann von der Fahrt zu jedem Zeitpunkt ausgeschlossen werden. Die Teilnehmer/innen fahren auf eigene Verantwortung. Nur Vereinsmitglieder sind durch ihre Mitgliedschaft versichert. Leiter des Kurses ist Michael Tietz.

Der Kontakt erfolgt über die Sektion Dortmund. Jede/r Teilnehmer/in zahlt die Übernachtungs- und Verpflegungskosten vor Ort selbst. Melde dich bis zum oben angegebenen Datum in der Geschäftsstelle per Post/Fax/persönlich an und zahle die oben angegebene Teilnahmegebühr auf das Sektionskonto ein (IBAN: DE67 4405 0199 0161 0048 55, BIC:DORTDE33XXX, Sparkasse Dortmund).

MTB: Der längste Tag @ Ewald Cafe
Jun 21 um 20:00 – 22:00
MTB: Der längste Tag @ Ewald Cafe | Herten | Nordrhein-Westfalen | Deutschland

Der längste Tag

Angesprochen sind alle, die eine moderate Feierabendrunde zum kalendarischen Sommeranfang mit netten Leuten fahren wollen.

Es geht kreuz und quer über die auf den Halden angelegten Trails.

Eine sichere Beherrschung des Bikes und eine solide Grundkondition werden vorausgesetzt. Die Veranstaltung ist für Anfänger aus technischer Sicht aber geeignet.

~ 2h, ~ 500 hm, ~ 25 km

Die einzige Pause, die wir einlegen, ist gleichzeitig das Ende der Runde. Und da bieten sich mehrere nette Optionen an…

Teilnehmeranzahl: Min 4, Max 10

Rückmeldungen bitte bis zum 10.06, 20.00 Uhr


Ausrüstung

Technisch einwandfreies Mountainbike, Helm, Brille, Fahrradhandschuhe, Rucksack, Wetterschutz, Trinkflasche oder -blase, Pumpe, Ersatzschlauch, Protektoren sind immer gerne gesehen


Allgemeiner Hinweis

Der Leiter ist nur für die Organisation verantwortlich. Der einzelne Teilnehmer muss in der Lage sein, die Tour eigenständig durchzuführen, d. h. jeder Teilnehmer muss die Tour selbst beherrschen können. Jeder Teilnehmer handelt eigenverantwortlich

Die Teilnehmer/innen fahren auf eigene Verantwortung. Nur Vereinsmitglieder sind durch ihre Mitgliedschaft versichert. Bei extremen  Wetterbedingungen kann die Tour jederzeit abgesagt oder  abgebrochen werden.


Anreise

Rad: Folgt der Erzbahntrasse in Richtung Landschaftspark Emscherbruch und fahrt auf das Gelände der Zeche Ewald.

Bahn: Die Halde kann sehr gut per ÖPNV erreicht werden (Bahnhöfe RE-Süd oder Wanne Eickel).


Weitere Informationen

zur Doppelhalde in Herten findet ihr unter:

www.mein-ruhrgebiet.blog/mit-dem-mountainbike-ueber-die-halde-hoheward/

oder bei Google unter dem Suchstring halde hoppenbruch mtb


Bitte beachtet bei jeder Ausfahrt unsere Regeln:

1. Gesund aufs Rad
Mountainbiken ist ein Ausdauersport. Die positiven Belastungsreize für Herz, Kreislauf und Muskulatur setzen
Gesundheit und eine realistische Selbsteinschätzung voraus. Vermeide Zeitdruck und steigere die Intensität
und Länge deiner Touren langsam.

2. Sorgfältig planen
Fachliteratur, Karten, Internet und Experten sind wertvolle Hilfen für die Wahl einer Bike-Tour, die deiner
Fitness und deinem Können entspricht. Auch zur Gruppe, dem Wetterbericht und den aktuellen Verhältnissen
sollte die Tour passen. Achtung Alleinfahrer: Bereits kleine Zwischenfälle können zu ernsten Notlagen führen.

3. Nur geeignete Wege befahren
Fahre nicht querfeldein, um Erosionsschäden zu vermeiden. Benutze nur geeignete Straßen und Wege und
respektiere lokale Sperrungen und Regelungen, um Konflikten mit Grundeigentümern, Wegehaltern und
anderen Naturnutzern vorzubeugen.

4. Check dein Bike (nutzt hierzu auch die Tipps aus dem Bike-Booklet auf Seite 23)
Kontrolliere vor jeder Fahrt Bremsen, Luftdruck, den festen Sitz der Räder, Federung und Schaltung deines
Bikes. Den technisch einwandfreien Zustand sichert die regelmäßige Wartung durch den Fachbetrieb. Achte auf
eine gesundheitsschonende Sitzposition.

5. Vollständige Ausrüstung
Wärmende Kleidung, Regen- und Windschutz, Reparatur-Set und Erste Hilfe-Paket gehören in den Rucksack,
ebenso Mobiltelefon (Euro-Notruf 112), Beleuchtung und ausreichend Essen und Trinken. Handschuhe und
Brille schützen deine Hände und Augen. Karte und GPS sind wertvolle Orientierungshilfen.

6. Immer mit Helm
Bergauf wie bergab, immer mit Helm! Im Falle eines Sturzes oder einer Kollision kann ein Helm
Kopfverletzungen verhindern oder sogar dein Leben retten. Protektoren können vor Verletzungen schützen.

7. Fußgänger haben Vorrang
Nimm Rücksicht auf Fußgänger, indem du dein Kommen frühzeitig ankündigst und das Tempo reduzierst. Halte
gegebenenfalls an. Ein freundlicher Gruß fördert die Akzeptanz. Fahre in kleinen Bike-Gruppen und meide von
Wanderern stark frequentierte Wege.

8. Tempo kontrollieren
Passe deine Geschwindigkeit der jeweiligen Situation an. Fahre vorausschauend und bremsbereit, da jederzeit
mit unerwarteten Hindernissen zu rechnen ist. Fahr- und Bremstechnik lernst du in Mountainbike-Kursen.

9. Hinterlasse keine Spuren
Bremse kontrolliert, sodass die Räder nicht blockieren. Damit verhinderst du Bodenerosion und Wegeschäden.
Nimm deinen Abfall mit und vermeide Lärm.

10. Rücksicht auf Tiere
Die Dämmerungsphase ist für Wildtiere die Zeit der Nahrungsaufnahme. Fahre daher bei Tageslicht, um
Störungen zu vermeiden. Nähere dich Tieren im Schritttempo und schließe Weidezäune nach der Durchfahrt.

Jun
24
Mo
Klettergruppe des DAV @ Kletterhalle Bergwerk
Jun 24 um 18:00 – 21:00
Klettergruppe des DAV @ Kletterhalle Bergwerk | Dortmund | Nordrhein-Westfalen | Deutschland

Leute aus der Klettergruppe verabreden sich auch Mittwochs und Freitags. An diesen Tagen verabreden wir uns jedoch flexibel über den Kletterchat.

Interessierte Kletterinnen und Kletterer wenden sich bitte an Heinz Puppendahl.
NeueinsteigerInnen und AnfängerInnen wenden sich bitte an Michael Tietz.

Kontakt und Infos: https://www.dav-dortmund.de/unsere-gruppen/klettern/

Jun
25
Di
Klettern in der Kletterhalle @ Bergwerk Dortmund
Jun 25 um 17:30 – 21:00
Klettern in der Kletterhalle @ Bergwerk Dortmund | Dortmund | Nordrhein-Westfalen | Deutschland

Klettern in der Kletterhalle

Dich interessieren weitere Termine in Kletterhallen oder Felsgebieten? Weitere Termine sind per E-Mail anzufragen bei Walther Heuner (heunerfam@t-online.de).

Unsere Sektion
Sektions-Infos, das neue Kletterzentrum, Sektionsheft, Bücherei.
Unsere Gruppen
Klettern, Bergtouren, Familien, Mountainbike, Wandern, Skitouren.
Unsere Hütten
Dortmunder Hütte, Sauerlandhütte (Bruchhausen)
Unser Service
Mitglied werden, Geschäftsstelle, Öffnungszeiten.

Mitglied werden

Mitglied werden ist ganz einfach – und lohnt sich! Nicht nur wegen der vergünstigten Hüttenübernachtungen auf DAV-Hütten in den Alpen, sondern auch, weil Du Teil einer Gemeinschaft von mehr als 1,2 Millionen Bergsport-Begeisterten wirst. Und Du unterstützt damit wichtige Aufgaben des Alpenvereins.

Kalender-Items ausgeben...

Unser Partner

Adresse

Haus des Sports
Beurhausstraße 16-18

44137 Dortmund

TELEFON

Telefon: +49 231 16866
Fax: +49 231 1658066

KONTAKT

info@dav-dortmund.de
www.dav-dortmund.de

ÖFFNUNGSZEITEN

Montag: 15:00 – 19:30
Donnerstag: 15:00 – 18:00